Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Radarspezialist Hensoldt in Ulm profitiert von der "Zeitenwende"

Ulm
17.01.2023

Radarspezialist Hensoldt in Ulm profitiert von der "Zeitenwende"

Moderne Technik von Hensoldt zur Landesverteidigung. Rechts das Hochleistungsradar TRML-4D, das die Ukraine im Krieg einsetzt.
Foto: Alexander Kaya

Plus Mehr Leute, mehr Aufträge und eine Ankündigung, die wie Versprechen klingt. Hensoldt wächst, auch und gerade in Ulm. Das sind neue Entwicklungen.

Hensoldt sucht Leute, um die 300 Stellen sind weltweit ausgeschrieben. Es geht vor allem um technische Berufe: Elektroniker, Rundfunktechnikerinnen, IT-Leute, Systemingenieure. Jeder dritter dieser Arbeitsplätze befindet sich in Ulm, wo der Radarspezialist mit rund 2500 Beschäftigten seine größte Produktionsstätte hat. Hensoldt wächst nicht nur personell. Die "Zeitenwende", von der Kanzler Olaf Scholz spricht, ist auch wirtschaftlich spürbar.

Seit 2020 wuchs Hensoldt um insgesamt 600 Köpfe. In Ulm gibt es seit dem vergangenen Sommer auch ein neues Laborgebäude, das rund 20 Millionen Euro teuer war. Und die Geschäfte? Offizielle Aussagen auf die Frage, wie sich die Zeitenwende auf die Zahlen auswirkt, gibt es nicht. Noch nicht. Schon 2021 war ein Rekordjahr. Knapp 1,5 Milliarden Euro Umsatz, 199 Millionen Euro bereinigter operativer Gewinn nach Steuern. Für 2022 peilte das Unternehmen höhere Werte an, die erreichten Kennzahlen sollen am 24. Februar vorgelegt werden. Bis dahin heißt es nur: Man sei froh, in der Lage gewesen zu sein, schon sehr früh Systeme zu liefern. In der Rüstungsindustrie wird eigentlich auf Auftrag gefertigt, das gilt auch für die Komponenten. Hensoldt stellt zumindest einige Teile in Serie her. "Man muss den Markt gut einschätzen können", sagt Firmensprecher Lothar Belz. Zudem bestünden Radare zur Hälfte aus Software. Das Unternehmen könne die Hardware vorbauen – und dann in einem bestimmten Rahmen auf Kundenwünsche eingehen. Einige Komponenten werden sogar in einer Automatenlinie gefertigt, Rüstungsgüter entstehen üblicherweise in Manufaktur.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.01.2023

wenn ein Helmut Schmidt das gesagt hätte würde ich es glauben ! aber von dem wische wasche Politiker der neuen Generation ?? was soll man von dehnen halten ??