Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Weißenhorn: Bestes Wetter, super Stimmung: So war der Weißenhorner Faschingsumzug

Weißenhorn
23.02.2023

Bestes Wetter, super Stimmung: So war der Weißenhorner Faschingsumzug

Die Närrinnen und Narren konnten wieder auf dem Weißenhorner Faschingsdienstagsumzug feiern.
Foto: Alexander Kaya

Der Weißenhorner Faschingsdienstagsumzug zieht wieder um die Altstadt. Tausende Zuschauer sorgen für einen gelungenen Abschluss der Faschingszeit.

Da hatte sich wohl einiges angestaut bei den Weißenhorner Närrinnen und Narren. Schon lange vor dem offiziellen Beginn des Faschingsdienstagsumzugs säumten Hunderte Zuschauer die Strecke, wurden am Hauptplatz die ersten Curry-Würste verspeist und die Luft aus dem einen oder anderen Bierbecher gelassen. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause war es endlich wieder so weit. Der „beste Faschingsumzug Schwabens“, wie Christian Simmnacher von der Interessengemeinschaft Weißenhorner Fasnacht (IWF) stolz verkündete, durfte sich wieder um die Weißenhorner Altstadt bis zum Hauptplatz schlängeln. Und auch das Wetter spielte mit, bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen traute sich nicht eine einzige Wolke, die Feierlaune zu trüben. 

Auch die Bürgermeister von Weißenhorn und Pfaffenhofen feierten mit

Pünktlich auf die Minute dröhnte dann um zehn Uhr der Feueralarm vom Kirchdach und ein dreifaches „Zicke-Zacke Zicke-Zacke Hoi Hoi Hoi“ gab den Startschuss für das bunte Treiben. Nach der Begrüßung der Ordens- und Würdenträger, darunter die Bürgermeister von Weißenhorn und Pfaffenhofen, Wolfgang Fendt und Sebastian Sparwasser sowie Landrat Thorsten Freudenberger, schlug der 1. Vorsitzende der IWF, Michael Riedl zunächst ein paar kritische Töne an. Scheinbar hatte nach der Corona-Pause die ansonsten gute Zusammenarbeit mit der Stadt während der Vorbereitung etwas gelitten. Es wäre jedoch nicht Fasching, hätte man diese Verstimmungen nicht umgehend auf gutmütige und unterhaltsame Weise aus der Welt geschafft. So überbrachte Kultpostbote Peter Bechtold dem Weißenhorner Bürgermeister singend und reimend ein Telegramm, in dem vorsorglich schon der Umzug im nächsten Jahr angemeldet wurde. 

Das war der Faschingsumzug in Weißenhorn.
219 Bilder
So bunt war der Weißenhorner Faschingsumzug 2023
Foto: Alexander Kaya

Weißenhorner Narrenzunft beim Faschingsumzug stark vertreten

Nach der obligatorischen Ordensvergabe durch die IWF-Vorstandschaft erreichte schließlich auch der Umzug die Bühne am Weißenhorner Hauptplatz. Rund 65 Faschingsgesellschaften und -vereine mit rund 1800 Teilnehmern waren dieses Jahr vertreten, vorgestellt von Christian Simmnacher und Michael Riedel, und bejubelt von den mittlerweile knapp 11.000 Schaulustigen entlang der Strecke. Für viel Aufsehen sorgte dabei die Lustige Carnevals Vereinigung Waldstetten, die unter ihrem Märchen-Motto gleich mehrere Wagen ins Rennen schickten. Ganz besonders gelungen war der Alice im Wunderland-Wagen, über dem überlebensgroß Benny Bunny thronte und der von unzähligen verrückten Hutmachern begleitet wurde. Auch die Weißenhorner Gruppen waren selbstredend stark vertreten. So sorgten der Weißenhorner Fanfarenzug und die Giggalesbronzer Guggenmusiker für den musikalischen Höhepunkt des Umzugs, und erschreckten die Hästräger der Schelmenschinder und Eschagore die Jüngsten in den vordersten Reihen. 

Ganze 18 Verpflegungsstationen entlang der Strecke, und insbesondere am Haupt- und am Kirchplatz, ließen keine kulinarischen Faschingswünsche offen. Erfreulicherweise schienen sich auch die durstigsten Fasnachter das freundliche Wetter zum Vorbild zu nehmen, zumindest bis zum Ende des Umzugs kurz nach zwölf Uhr mittags, gab es laut Veranstalter, Sicherheitsdienst und Rotes Kreuz keine nennenswerten Vorfälle. 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.