Newsticker

Bayern zahlt Bonus an alle Pflegekräfte im Freistaat
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. 52 neue Lindenbäume schmücken die Gemeinden im Landkreis

26.10.2019

52 neue Lindenbäume schmücken die Gemeinden im Landkreis

Auch in Burgheim wurde eine Silberlinde unter großer Beteiligung der Schüler hinter der Schule gepflanzt.
Bild: M. Geyer

Seit diesem Wochenende ist der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen um 52 Bäume reicher. 35 Gartenbauvereine haben am Freitag und Samstag die ungarischen Silberlinden und die kleinkronigen Winterlinden der Sorte „Rancho“ in ihrer Gemeinde eingepflanzt. Die Bäume sind ein Geschenk des bayerischen Landesverbandes der Gartenbauvereine, der in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag feiert. Fast alle Vereine haben sich an der Aktion beteiligt; nur sieben Vereine konnten keinen passenden Platz in ihrer Gemeinde finden, sagt Kreisfachberaterin Sabine Baues-Pommer. Die Wahl sei auf Linden gefallen, weil diese besonders hitze- und trockenheitsverträglich seien und wenig Anspruch an die Bodenbeschaffenheit hätten. Darüber hinaus seien sie wenig anfällig für Honigtau und würden zu den Insektennährgehölzen zählen.

Die Kreisfachberatung für Landespflege und Gartenbau hat schon mehrfach Pflanzaktionen im Landkreis organisiert. So wurden vor zehn schon 35 Ginkgo-Bäume gepflanzt, vor zwei Jahren folgte eine gemeinschaftliche Aktion mit Tulpenbäumen. Jetzt sind es Linden, die künftig viele öffentliche Plätze in den Gemeinden begrünen werden. (clst)

Sie uns Ihr Foto Wenn auch Ihre Pflanzaktion in der Zeitung abgebildet sein soll, dann schicken Sie uns bis Montagmittag ein Foto und einen kurzen Text, aus dem hervorgeht, wo der neue Baum steht und wer beim Pflanzen mitgewirkt hat. Text und Foto (bitte den Fotografennamen nicht vergessen!) schicken Sie an redaktion@neuburger-rundschau.de. Bitte eine Telefonnummer für Rückfragen angeben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren