Newsticker

Börsengang des Tübinger Biotechunternehmens CureVac erwartet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Altanlieger werden zur Kasse gebeten

Rechnung

20.06.2020

Altanlieger werden zur Kasse gebeten

Siedlerweg und Nußschütt werden neu erschlossen. Das hat Konsequenzen

Eine Rechnung, die ins Haus flattert, ist nie schön. Erst recht nicht, wenn diese nach Jahren, vielleicht Jahrzehnten fällig wird und sich dann auch noch auf mehrere Tausend Euro beläuft. Dementsprechend wenig begeistert sind die Anwohner des Siedlerwegs in Neuburg-Feldkirchen sowie der Nußschütt in Joshofen über Erschließungsbeiträge, die nun fällig werden.

Als sich abzeichnete, dass die Stadt im Siedlerweg Sozialwohnungen bauen will, formierte sich Widerstand der Anwohner. Sogar eine Interessengemeinschaft wurde gegründet. Denn Neubauten ziehen immer den Ausbau der Straße mit sich. Und für die Straßenkosten zieht die Stadt auch Altanlieger heran. Um diesen entgegenzukommen, hat die Stadt beschlossen den Altanliegern einen Rabatt von 50 Prozent zu gewähren. Dass dies nun auch für den Siedlerweg und die Nußschütt gilt, hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Ortssprecher Eduard Lunzner hat bereits mehrmals auf den Straßenausbau der damaligen Gemeinde Joshofen verwiesen, doch die Stadt sieht noch keinen Endausbau dieses Abschnitts. Hier sind etwa acht Anlieger betroffen, in Feldkirchen rund 15. Sie hatten vergeblich den Antrag auf 100 Prozent Rabatt eingereicht. Die neuen Häuslebauer in Joshofen bezahlen regulär 90 Prozent der Erschließung, genauso die im Siedlerweg.

Altanlieger werden zur Kasse gebeten

Die 50-Prozent-Regelung ist in den Augen der Stadträte ein guter Kompromiss. Eine gut ausgebaute Straße wirke sich wertsteigernd auf die Grundstücke aus. Außerdem sei die provisorische Straße genutzt worden, ohne dass angemessen Erschließungsbeiträge bezahlt worden seien.

Kleinere, an die Gemeinde Feldkirchen bezahlte Beträge würden angerechnet. Dieser Teil des Siedlerwegs sei damals asphaltiert, aber keineswegs voll ausgebaut worden, so Gmehling. (glori)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren