Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Auto und Zug stoßen zusammen - Mann schwer verletzt

Ingolstadt

23.01.2019

Auto und Zug stoßen zusammen - Mann schwer verletzt

Der Beifahrer eines Autos, das einen unbeschrankten Bahnübergang trotz roter Ampel überquerte, wurde schwer verletzt.
Bild: Christoph Lotter (Symbol)

Fahrer fuhr trotz Rotlicht über einen unbeschrankten Bahnübergang im Ingolstädter Stadtteil Oberhaunstadt. Er wurde leicht, sein Beifahrer schwer verletzt.

Trotz Rotlicht wollte ein 46-jähriger Mann aus Ingolstadt Mittwochnacht über einen unbeschränkten Bahnübergang im Ingolstädter Stadtteil Oberhaunstadt fahren. Das Auto wurde dabei von einem Güterzug erfasst. Fahrer und Beifahrer wurden verletzt ins Krankenhaus gefahren.

Wie die Polizei mitteilt, war der 46-Jährige stadteinwärts unterwegs. In Oberhaunstadt wollte er dann trotz Rotlicht den dortigen Bahnübergang überqueren. Dabei wurde er von einem aus Richtung Nordbahnhof heranfahrenden Güterzug erfasst. Trotz einer eingeleiteten Notbremsung schob die Lokomotive das Auto noch 30 Meter vor sich her, bevor der Zug zum Stillstand kam.

Durch den Zusammenstoß erlitt der aus Allershausen stammende 29-jährige Beifahrer im Auto schwere Kopfverletzungen, der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon, der 49-jährige Lokführer blieb unverletzt. Zur Räumung der Unfallstelle mussten Straße und Gleiskörper für eineinhalb Stunden gesperrt werden. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren