1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Der Herr des Fotozubehörs

02.07.2014

Der Herr des Fotozubehörs

Straßenserie: Robert-Widmer-Straße

Robert Widmer (*7. Juni 1901 †12. August 1971) stammte aus Lörrach, er stellte Fotozubehörprodukte her und handelte damit en gros. Das Firmenlogo war zunächst ein großes „W“ in einem Ring, später sollten die Buchstaben „ROWI“ in Linsenform als Markenzeichen dienen.

Der Handel begann 1947 mit Drahtauslösern für Fotoapparate. Robert Widmer war gelernter Kaufmann und belieferte als Großhändler das Inland und das europäische Ausland. Zu den Drahtauslösern kamen nach und nach andere Foto-Zubehörprodukte. Das erste Büro befand sich im Hause Kaltenegger neben der Peterskirche in der Amalienstraße A 25. Widmer hatte ein großes Geschick im Aufspüren von Marktlücken und baute den Großhandel entsprechend aus. Schon bald stellte sich heraus, dass der Markt Artikel gebrauchen konnte, die erst entwickelt werden mussten. Robert Widmer reagierte schnell und begann mit einer bescheidenen Produktionsstätte in der Schwemmstraße, später in der Lassigny-Kaserne. Wo seine Kapazität nicht ausreichte, vergab er die Fertigung an andere Betriebe. So arbeitete man ab den frühen 1950er Jahren mit der Firma Georg Kammerl (zunächst Spitalplatz, dann Franz-Boecker-Straße) zusammen, später wurde aus Kammerl die „ROWI Maschinen- und Apparatebau GmbH“.

Die Suche nach weiteren Räumlichkeiten zur Produktion von Fotozubehörprodukten erwies sich als schwierig. Es konnten jeweils nur Objekte angemietet werden, die nicht ausreichten, um alle Firmenräume unter einem Dach zu vereinen. So vergrößerte sich im Laufe der Zeit die Firma ROWI über sieben verschiedene Immobilien. Zur Konstruktion neuer Produkte bediente man sich häufig externen Sachverstandes. So war Prof. Rido Busse aus Ulm oftmals mit Formgestaltungsaufträgen betraut.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei einer Fotomesse in den 1960er Jahren in Berlin war der Sohn eines Geschäftspartners und Freundes aus alten Zeiten, Eckart von der Gönner, zu Gast. Er kam aus der „Ostzone“ und ist dorthin nicht wieder zurückgekehrt. Die Überlegungen, wie Robert Widmer Herrn von der Gönner beruflich und damit auch finanziell helfen könne, endeten in der Gründung eines neuen Unternehmens, der „Eckart-von-der-Gönner-GmbH“. Es handelte sich um eine reine Vertriebs-GmbH, die sich ausschließlich auf den Auslandsvertrieb spezialisierte.

Nach dem Tod von Robert Widmer (1971) hat seine Witwe das Unternehmen geerbt. Frau Widmer nahm 1972 Heinz-Dieter Zschauer als Teilhaber und geschäftsführenden Gesellschafter mit einer Beteiligung von 50 v.H. in das Unternehmen auf. Das Unternehmen kaufte 1976 an der Grünauer Straße ein Grundstück mit 16000 Quadratmeter Fläche und baute ein Jahr später eine Produktionsstätte mit entsprechenden Lager- und Büroräumen. Damit war es gelungen, das gesamte Unternehmen endlich unter einem Dach zu vereinen. Das sollte 27 lange Jahre so bleiben. Zu den umsatzstarken Zeiten beschäftigte ROWI bis zu 130 Personen bei einem jährlichen Umsatz von 13 bis 14 Mill. DM.

Nach dem Tod von Frau Widmer (1997) führte Heinz-Dieter Zschauer das Unternehmen als alleiniger Inhaber unter der Firmenbezeichnung „ROWI International, Zschauer GmbH & Co KG“. Seit 2004 gibt es das ehemalige Werk ROWI nicht mehr. Am 30. Juni 1975 beschloss der Neuburger Stadtrat, die Zufahrtsstraße zum späteren Firmengelände „Robert-Widmer-Straße“ zu benennen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Pressefoto_PKW_gross(3).tif
Ingolstadt

Nach Attacke: Ingolstädter Pizzabote hatte Todesangst 

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket