Newsticker
Bericht: Merkel lässt sich am Freitag mit AstraZeneca impfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Die „Dritte“ möchte in Rohrenfels „Erste“ werden

Rohrenfels

17.01.2020

Die „Dritte“ möchte in Rohrenfels „Erste“ werden

Die Bürgermeisterkandidatin Manuela Heckl (7. v. li.) mit den Bewerbern der Dorfgemeinschaft Rohrenfels (DGR) für die Kommunalwahl am 15. März.
Foto: Manfred Dittenhofer

Manuela Heckl tritt für die Dorfgemeinschaft Rohrenfels als Bürgermeister-Kandidatin an. Bei der Nominierung formuliert sie diese Ziele.

Politisch engagiert sie sich schon lange. Nun sucht sie auf diesem Gebiet neue Herausforderungen. Aber eigentlich kennt Manuela Heckl diese Herausforderungen für die Gemeinde Rohrenfels sehr genau. Schließlich ist die Bürgermeisterkandidatin der freien Wählervereinigung der Dorfgemeinschaft Rohrenfels (DGR) seit zwölf Jahren im Gemeinderat und seit sechs Jahren dritte Bürgermeisterin. Bei der Kommunalwahl im März strebt die 44-Jährige nun das Amt der ersten Bürgermeisterin an.

Die Verbundenheit zu ihrer Heimatgemeinde lebt die leitende Kaufmännische Angestellte in den Vereinen. Die will sie als Bürgermeisterin unterstützen. „Unsere Vereine sind in all unseren Ortsteilen sehr aktiv im Dorfleben. Ihnen soll ihre Arbeit erleichtert werden, sei es bei der Infrastruktur oder bei bürokratischen Hürden.“ Manuela Heckl will den dörflichen Charakter von Rohrenfels erhalten, weiß aber auch, dass Baugrund benötigt wird. Dabei denkt sie vor allem an Nachverdichtung. „Wir haben einige Baulücken, die man zuerst schließen sollte, bevor wir weiter in die Fläche bauen.“ Auch die eine oder andere Gewerbeansiedlung wäre wünschenswert, so Heckl. Die Gemeinde, in der sie seit 20 Jahren wohnt, kennt sie als Gemeinderätin sehr genau. Und ihre berufliche Expertise als leitende Angestellte werde ihr ebenfalls entgegenkommen.

In Rohrenfels erhielt Manuela Heckl breite Unterstützung

Bei der Wahl zur Bürgermeisterkandidatin erhielt Manuela Heckl eine breite Unterstützung. Nicht nur von den 34 Wahlberechtigten am Donnerstag, von denen nur drei mit „Nein“ stimmten. Auch die CSU steht hinter der DGR-Kandidatin.

Manuela Heckl tritt zudem auf Listenplatz eins zur Wahl des Gemeinderates an. Mit ihr stehen weitere 17 Mitstreiter auf der Liste, darunter eine weitere Frau. Die Bewerber sind zwischen 24 und 64 Jahre alt. Um die möglichen 24 Listenplätze voll zu bekommen, wurden die ersten sechs Listenplätze jeweils doppelt besetzt. Roland Braun stellt sich als amtierender Gemeinderat wieder der Wahl. Er steht auf Listenplatz drei. Die restlichen Kandidaten verteilen sich nach den erreichten Stimmen bei der Nominierungswahl auf der Liste. Gemeinderat Michael Waller tritt am Ende der Legislaturperiode nicht mehr an.

Die Gemeinderatsliste der Dorfgemeinschaft Rohrenfels

  1. Manuela Heckl (44 Jahre), Leitende Angestellte
  2. Roland Braun (47), Elektriker
  3. Christoph Müller (40), Diplom-Sozialarbeiter
  4. Paul Böhm (44), Kfz-Mechaniker
  5. Klaus Seemeier (41), Landwirtschaftsmeister
  6. Martin Haberle (35), Kaufmännischer Angestellter
  7. Martin Huber (54), Landmaschinenmechanikermeister
  8. Stephan Wilfling (31), Sachbearbeiter
  9. Johannes Sommer (24), Mechatroniker für Kältetechnik
  10. Andreas Schneider (33), Unternehmer
  11. Roland Hugl (29), Metallbauer/Hufschmied
  12. Martina Meilinger (53), selbstständige Kosmetikerin
  13. Georg Wurm (64), Rentner
  14. Jörg Tanneberger (30), E-Commerce Key Account Manager
  15. Michael Gerads (54), kaufmännischer Angestellter
  16. Richard Heiserer (27), Industriemeister Elektrotechnik
  17. Claus Hocke (34), Ingenieur
  18. Andreas Welther (36), Lackierer



Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren