Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Die Weihnachtszeit nachklingen lassen

Konzert

16.01.2019

Die Weihnachtszeit nachklingen lassen

Ließ die Weihnachtszeit noch einmal aufleben: der Chor Leuchtfeuer bei seinem Konzert in der Hofkirche in Neuburg. Beim Konzert ging es besinnlich und festlich zu.
Bild: Silke Federsel

Der Chor Leuchtfeuer stimmte in der Hofkirche besinnliche Töne an. Das war geboten

In einigen Familien ist das Weihnachtsfest Anfang Januar schon wieder ein Stück Vergangenheit. Der Christbaum abgeschmückt, die Lichterketten abgehängt und auch so manche liebevoll aufgestellte Weihnachtsdekoration ruht schon wieder im Keller in Kartons. Doch dass für viele der Zauber der Weihnacht noch nicht verflogen ist und der Wunsch nach Besinnlichkeit und festlicher Musik immer noch groß ist, zeigte das Konzert des Chors Leuchtfeuer in der Neuburger Hofkirche.

Unter dem Titel „Zeit zum Entspannen mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern“ lud der Neuburger Chor zu einem besonderen musikalischen Erlebnis ein. Die Hofkirche war gut gefüllt. Stadtpfarrer Herbert Kohler begrüßte die anwesenden Gäste und freute sich mit ihnen, dass der Chor mit seinem Konzert noch einmal die Gelegenheit gab, dass man die Weihnachtszeit „nachklingen“ lassen könne und man sich so noch einmal auf den Weg zur Krippe machen könne. Als die ersten Sänger den festlich geschmückten Bereich um den Altar betraten, war das Publikum gespannt.

Mit dabei waren auch in diesem Jahr die jungen Sänger des Kinder-Projektchors. Sie stimmten mal alleine, mal zusammen mit den „Großen“ vom Chor Leuchtfeuer die weihnachtlichen Lieder an. Wie abwechslungsreich das Repertoire des Chors ist und, dass die Stimmen der Musiker hervorragend harmonieren, bewiesen die Mitglieder auch diesmal. Zeitweise feierlich und besinnlich, dann wieder beschwingt und fröhlich – so verzauberten sie ihr Publikum. Einen Schwerpunkt setzte man auf amerikanische und englische Weihnachtslieder – so begeisterte man etwa mit dem wunderschön intonierten „God rest ye merry, gentlemen“ oder dem Spiritual „It’s a birthday“ sowie weiteren Liedern, die die Besucher noch mal in Weihnachtsstimmung versetzten.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren