Newsticker

München hebt Maskenpflicht auf und lockert Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Frisch geschleuderter Honig auf dem Burgwaldberg

07.07.2010

Frisch geschleuderter Honig auf dem Burgwaldberg

Anton Platzer ließ sich bei seiner Arbeitsvorbereitung zum Schleudern auf die Finger schauen. Foto: Xaver Habermeier
Bild: Xaver Habermeier

Neuburg Reges Treiben herrschte am Sonntagnachmittag am Lehrbienenstand nicht nur von den Bienen, sondern auch von den Besuchern. Den Tag der Imkerei nutzten am Burgwaldberg viele interessierte Besucher, um das so wichtige Arbeitstier zu beobachten. Die Gäste schauten den erfahrenen Imkern beim Schleudern und im Umgang mit den Tieren auf die Finger.

"Wir freuen uns über die vielen Besucher und hoffen auf möglichst viele Neuzugänge", sagte Franz Josef Wilken, der Vorsitzende des Bienenzuchtvereins Neuburg und zugleich Hausherr an dem Gelände am westlichen Stadtrand.

Der Kreisvorsitzende Michael Birkmair bestätigte das Bemühen um neue Imker und belegt das mit Zahlen: "Derzeit haben wir im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen geschätzte 3300 Bienenvölker, beim Ortsverein Neuburg sind es rund 950. Das ist rückläufig und einfach zu wenig". Insgesamt leiden Bienenvölker in Deutschland unter Krankheiten und sterben.

Um neue Imker zu gewinnen, servierten die Bienenfreunde ihren Gästen beim Tag der offenen Tür viele Informationen und Honigkostproben frisch aus der Schleuder. "Das macht meist Appetit auf mehr", so Wilken.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie sieht es in einem Bienenstock aus?

Daneben wurde Einblicke in einen Bienenstock gewährt und im Freien Anlagen für die Bienenzucht gezeigt. Bei der Tombola winkten lukrative Preise, beispielsweise neue Königinnen. Neben reinem Honig wurden weitere Produkte, wie Kerzen und Cremes aus reinem Honig, angeboten. (xh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren