1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. "Guten Rutsch!“ – in die Opposition

Grüner Neujahrsempfang in Ingolstadt

21.01.2013

"Guten Rutsch!“ – in die Opposition

Die Grünen-Kandidaten in Stadt und Region.
Bild: Peter Skodawessely

Agnes Krumwiede hat ganz andere Wünsche für die Regierung in Berlin

 „Mehr Grün ist möglich!“, sagen die Kandidaten der Grünen. Die stellten sich jetzt beim Neujahrsempfang vor. Über 70 Gäste drängten sich auf den knapp 70 Quadratmetern des kleinen Drei-Zimmer-Parteibüros in der Griesbadgasse.

Darunter auch Wilhelm Reim aus Gerolsbach, der sich für den Bezirkstag bewirbt, sowie der Ingolstädter Tiermediziner Rupert Ebner, der für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen einen Sitz im Bayerischen Landtag anstrebt. Ebner kündigte an, in seinem Wahlkampf „Ökologie und Landwirtschaft, Kultur, Transparenz und Finanzen“ in den Mittelpunkt stellen. Seine Kandidatur sei kein „Schaulaufen“, denn der 59-jährige, unter anderem seit 2009 Leiter des „Slow Food Convivium“ in München, sieht realistische Chancen, dass ab Herbst Neuburg-Schrobenhausen mit einem „eigenen“ Grünen-Abgeordneten im Münchner Maximilianeum vertreten sein wird.

„Der Bundesregierung wünsche ich zum Jahresbeginn einen guten ‚Rutsch’ – aber in die Opposition!“ So Agnes Krumwiede, seit 2009 für Bündnis90/Die Grünen im Berliner Parlament. Im kommenden Herbst wird sich die ehemalige Inhaberin einer Klavierschule und 2010 bei der Frankfurter Musikmesse als „Klavierspielerin des Jahres“ ausgezeichnet, vom als sicher geltenden Listenplatz 11 aus zur Wiederwahl stellen. Als ein „Programm aus der reaktionären Mottenkiste“ bezeichnete die 36-jährige das, was die politischen Gegner anbieten. Die meisten Gemeinsamkeiten für die Zukunft sieht sie deshalb in der Zusammenarbeit mit der SPD: „Ich bin überzeugt davon, dass 2013 ein ‚grünes Jahr’ wird!“

Zwei Wochen vor den Bundestagswahlen wird in Ingolstadt Christian Höbusch für den Landtag kandidieren. Der Vorsitzende des Schanzer Grünen-Kreisverbands am Sonntag: „2013 wird für uns ein Jahr mit viel Arbeit, aber auch mit vielen Chancen!“ Der 43-jährige Jurist und Experte für Medien- und Netzpolitik kündigte an, dass seine Partei und er in den nächsten Monaten „grüne Themen mit klarer Kante präsentieren und anbieten“ werden: „Das grüne Herz Bayerns muss zum Schlagen kommen!“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
VR_Bank_4.jpg
Neuburg an der Donau

Neuburger Stadtrat setzt ein klares Signal

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen