Newsticker
Gesundheitsminister entscheiden: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Handwerkerball: Alles auf Schwarz-weiß

Neuburg

19.01.2020

Handwerkerball: Alles auf Schwarz-weiß

Die Mädels des Elferrats tanzten mit Ehrenmitglied Werner Dippong als „guter Hirte“ zu Schäfer Heinrichs „Alle Schafe sind schon da“.
4 Bilder
Die Mädels des Elferrats tanzten mit Ehrenmitglied Werner Dippong als „guter Hirte“ zu Schäfer Heinrichs „Alle Schafe sind schon da“.
Foto: Doris Bednarz

Plus Bis weit nach Mitternacht feierten die Handwerker der Region und andere Besucher im Kolpinghaus. Wer für ein abwechslungsreiches Programm sorgte.

Rund 360 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft feierten und tanzten am Samstag im Kolpinghaus bis weit nach Mitternacht. Der Schwarz-Weiß-Ball der Handwerker ist schon immer Garant für ausgelassene Stimmung und war für viele ein unvergessliches Ballerlebnis, schließlich ist er der gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres und eine Pflichtveranstaltung für die Handwerker aus dem Landkreis. Neben der Partyband Chlorfrei sorgten die Neuburger Burgfunken mit dem großen und kleinen Prinzenpaar für gut gelaunte Gäste und einen glanzvollen Rahmen.

Rund 360 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft feierten und tanzten am Samstagabend im Kolpinghaus bis weit nach Mitternacht.
Foto: Doris Bednarz

Charmant wie jedes Jahr und stilsicher in Frack und mit weißer Fliege begrüßte der Obermeister der Spenglerinnung, Paul Huber, die Gäste am Saaleingang und überreichte den Damen leckere Pralinen. Zum gepflegten traditionellen Sektempfang und kurzem Small-Talk traf man sich auf der Tanzfläche – die Damen in traumhaft schönen Abendkleidern, die Herren in Anzug mit Krawatte oder Fliege.

Handwerkerball: Mit dabei war auch Landrat Peter von der Grün

„Genießen Sie den Abend“, empfahl Kreishandwerksmeister Hans Mayr den Ballbesuchern und freute sich ganz besonders, Landrat Peter von der Grün, den Landtagsabgeordneten Matthias Enghuber, Neuburgs Bürgermeister Bernhard Gmehling und Johann Habermeyer sowie aus dem Nachbarlandkreis Rain am Lech den Zweiten Bürgermeister Leo Meier begrüßen zu dürfen. Kurz darauf füllte sich die Tanzfläche, was sich auch den ganzen Abend kaum änderte. Die Musiker von „Chlorfrei“ spielten alles: Ihre Songs – von aktuellen Hits bis Evergreens – garantierten Feierlaune für Jung und Alt. Egal, ob Wiener Walzer, Disco-Fox, Salsa, Rumba, Jive oder Samba – die Ballbesucher amüsierten sich prächtig.

Das sind die schönsten Bilder vom Handwerkerball im Neuburger Kolpinghaus.
44 Bilder
Fasching: Handwerkerball im Kolpinghaus
Foto: Doris Bednarz

Für eine kurze Unterbrechung sorgten lediglich die Neuburger Burgfunken nebst Hofstaat, die sich mit ihrem Auftritt die Aufmerksamkeit der Ballbesucher sicherten. Die große Garde entführte die Zuschauer dieses Jahr in ein Land mit kultureller Vielfalt, Charme, üppigen Grasflächen, Hügeln und Seen – ein Land der „Fifty shades of green – und zwar nach Irland“, informierte Hofmarschall Michael Wittmann. Gewohnt souverän und mit beeindruckenden Hebefiguren wirbelten die Gardemädchen übers Parkett. Das bezaubernde Prinzenpaar Laura II. (Schulze) und Nico I. (Hillner) bewies Charme, Können und eine anmutige Ausstrahlung, Funkenmariechen Mira Meilinger zeigte Akrobatik vom Feinsten – athletisch und dabei immer lächelnd. Absolut schrittsicher und ausdrucksstark schwebten die kleinen Tollitäten, das Kinderprinzenpaar Mareen I. (Heckmeier) und Maximilian II. (Schurack), beim romantischen Prinzenwalzer über das Parkett. Nach dem spritzigen Showprogramm der Gardemädchen zu irischen Klängen erntete der Elferrat tosenden Applaus. Die als Schafe verkleideten Mädels tanzten mit Ehrenmitglied Werner Dippong als „guter Hirte“ zu Schäfer Heinrichs „Alle Schafe sind schon da“.

Stellvertretender Kreishandwerksmeister Christian Stemmer wurde geehrt.
Foto: Doris Bednarz

Die Kreishandwerkerschaft verlieh in Neuburg zahlreiche Orden

Eine kurze Pause diente der Verleihung zahlreicher Orden der Kreishandwerkerschaft: Neben Anton Göbel jun. geleiteten die Gardemädchen auch den ehemaligen Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Neuburg, Christian Braun, und den Leiter der Justizvollzugsanstalt Neuburg-Herrenwörth, Ernst Meier-Lämmermann, ebenso wie eine ganze Reihe anderer rund um das Handwerk verdiente Persönlichkeiten nach vorne. Hans Mayr und seine „rechte Hand“ Petra Reiter überreichten den Neuburger Tollitäten zum Abschied Blumen und einen edlen Tropfen als Gastgeschenke der Kreishandwerkerschaft, als sich diese kurz darauf mit ihrem Hofstaat und einem dreifachen „Funken hopp hopp“ unter tosendem Applaus verabschiedeten.

Die Tanzpausen nutzten die Gäste zum Besuch der Bar und kurz vor Mitternacht stärkte man sich mit Weißwürsten und Brezen für die kommenden Tanzrunden.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren