Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Heimberggruppe: Schon wieder sind Bakterien im Trinkwasser

Gesundheit in Rennertshofen

02.07.2020

Heimberggruppe: Schon wieder sind Bakterien im Trinkwasser

Im Wasser der Heimberggruppe wurden coliforme Bakterien gefunden.
Bild: Bernhard Weizenegger

Der Wasserzweckverband der Heimberggruppe, der vor allem Rennertshofen versorgt, muss erneut das Trinkwasser chloren. Hat das Auswirkungen für Verbraucher?

Bei einer Nachbeprobung des Trinkwassers der Heimberggruppe wurden im Wassernetz coliforme Bakterien nachgewiesen. Das Gesundheitsamt hat deshalb bis auf Weiteres eine sofortige Chlorung des Wassers angeordnet. Das teilte das Landratsamt mit.

Bereits im Herbst 2019 wurden Bakterien im Netz der Heimberggruppe nachgewiesen, woraufhin eine Chlorung aufgenommen wurde. Zudem hatte das Gesundheitsamt bis zur Behebung der Verunreinigung Ende Oktober 2019 eine Abkochanordnung erlassen. Weitere intensive Nachbeprobungen folgten, die anfangs negative Ergebnisse lieferten, später jedoch immer wieder Keime anzeigten. Deshalb hat das Gesundheitsamt im Februar eine Chlorung des Wassers empfohlen, die am 18. Juni eingestellt wurde, da bei diesen bakteriologischen Untersuchungen keine Keime mehr nachweisbar waren.

Heimberggruppe: Erneut Keime im Trinkwasser

Eine Kontrolle, die am 29. Juni durchgeführt wurde und deren Ergebnisse nun vorliegen, zeigt nun erneut Keime im Trinkwasser an. Das Gesundheitsamt hat deshalb eine sofortige Chlorung angeordnet. Dabei weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass die Chlorung dem Gesundheitsschutz der Verbraucher dient, da Keime gesundheitliche Beschwerden auslösen können. Das gechlorte Trinkwasser hat keine Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen. Es muss nicht abgekocht werden.

Das Netz der Heimberggruppe umfasst die Ortschaften Ammerfeld, Asbrunn, Attenfeld, Bergen, Bertoldsheim, Burgmannshofen, Ellenbrunn, Erlbach, Joshofen, Hatzenhofen, Hütting, Kienberg, Mauern, Rennertshofen, Riedensheim, Rohrbach, Stepperg, Treidelheim, Trugenhofen und Unterstall. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren