Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Hier funkt es – trotz Corona

Meisterschaft

25.05.2020

Hier funkt es – trotz Corona

Auch Vereinsmitglied Stephan Vinke hat seine Funkanlage derzeit öfter auf der heimischen Terrasse aufgebaut.
Bild: Stephan Vinke

Die Neuburger Funker belegen den ersten Platz beim „Schwaben-Contest“und bleiben auch in Corona-Zeiten aktiv

Die Funkamateure des Ortsverbandes der Funkamateure Neuburg-Schrobenhausen haben bei der Distriktmeisterschaft Schwaben den ersten Platz belegt. Der Wettbewerb, der bereits Anfang des Jahres stattfand, konnte damit zum zweiten Mal von den Neuburgern gewonnen werden.

Einen Tag lang funkten die Neuburger Hochfrequenzenthusiasten beim sogenannten „Schwaben-Contest“ auf verschiedenen Frequenzen mit so vielen Stationen wie möglich. „Kontakte zu Funkern in Ausbildung gaben dabei extra Punkte“, erläutert Gerhard Hartl, der Vorsitzende der Neuburger Funkamateure. So beteiligten sich auch wieder Ausbildungsstationen aus dem eigenen Verein und trugen zum Ergebnis bei.

Auch die Neuburger Funker sind von den aktuellen Corona-Einschränkungen betroffen. Die Vereinstreffen, wie man sie bisher kannte, sind daher aktuell nicht möglich. Das „Tor zur Welt“ bleibt mit dem Hobby-Amateurfunk aber auch in Krisenzeiten offen. Durch ihre Funkaktivitäten sind die Vereinsmitglieder untereinander und mit anderen Stationen weltweit auch weiterhin verbunden, soziale Kontakte bleiben bestehen. So wurde der monatliche Vereinsabend per Funk abgehalten und der aktuelle Ausbildungskurs zur Vorbereitung auf die Lizenzprüfung per Videokonferenzraum online fortgeführt.

„Die Begeisterung für Kommunikation und Technik, die unseren Hobby-Amateurfunk so besonders und spannend macht, ermöglicht es uns, auch jetzt in der momentanen Phase als Verein weiterhin aktiv und lebendig zu sein“, erläutert Gerhard Hartl. Die Bandbreite der Funkaktivitäten im Neuburger Verein gehe, so sagt er, von lokalen Gesprächen, der weltweiten Kurzwelle über Digitalfunk bis hin zu Funkkontakten über Satellit.

Der DARC e.V. ist der größte Verband von Funkamateuren in Deutschland. Mit knapp 34.000 Mitgliedern vertritt er die Interessen der über 65.000 Funkamateure in ganz Deutschland und engagiert sich bei der Förderung des Amateurfunks auf allen Ebenen. Im Ortsverband Neuburg-Schrobenhausen, der seit mehr als 60 Jahren besteht, sind derzeit mehr als 90 Mitglieder aktiv. Kontaktmöglichkeiten zum Verein und Informationen finden Interessierte im Internet unter www.t08.net. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren