Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: China-Pakt

Ingolstadt
14.06.2016

China-Pakt

Vertrags-Unterzeichnung in Peking (von links vorne sitzend): Walter Schober (Präsident THI), Xu Lin (Generaldirektorin von Hanban); hinten stehend: Cao Difeng, Yang Jimcheg (beide Hanban), Michael Gross (Audi), Peng Xinji (Vizepräsident SCUT), Gerd Treffer (Stadt Ingolstadt), Zhu Min (Leiterin Auslandsamt SCUT), Peter Augsdörfer (THI), Hannes Schleeh (Chinazentrum Bayern).
Foto: Technische Hochschule Ingolstadt

Ingolstadt bekommt ein Konfuzius Institut. Wieder hat Audi die Verbindung hergestellt. Im Herbst geht der Betrieb an der Hochschule los. Was dieses Institut eigentlich ist

Ingolstadt Der Weg für ein Konfuzius Institut ist geebnet: Bei einer hochkarätigen Delegationsreise nach China unterzeichneten nun die Technische Hochschule Ingolstadt (THI), vertreten durch Präsident Walter Schober, gemeinsam mit den chinesischen Vertretern des Hanban (Zentrale des Konfuzius Instituts in Peking), vertreten durch Xu Lin, Chief Executive of Confucius Institute Headquarters/Director General of Hanban und der Universität Southern China University of Technology (SCUT) (vertreten durch Professor Peng Xinji, Executive Vice President of SCUT) den Vertrag.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.