Newsticker
Vermehrt Impfdurchbrüche beim Impfstoff von Johnson-&-Johnson
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: Kein Freizeitpark als Ersatz fürs Ingolstädter Herbstfest

Ingolstadt
07.08.2020

Kein Freizeitpark als Ersatz fürs Ingolstädter Herbstfest

Ausgedreht: Ein Riesenrad wird es in Ingolstadt heuer nicht mehr geben. Wegen Bedenken hinsichtlich der Infektionszahlen wird es keinen zweiwöchigen Freizeitpark als Herbstfest-Ersatz geben.

Einen Ersatz für das Ingolstädter Herbstfest wird es wegen vieler Bedenken nicht geben. Wie der Christkindlmarkt im Corona-Jahr aussehen soll, ist noch nicht entschieden.

Das Pfingstvolksfest ist wegen Corona in diesem Jahr bereits ersatzlos gestrichen worden, jetzt sollte es zumindest für das zweite Ingolstädter Volksfest, das Herbstfest, eine Alternative geben. Doch daraus wird nun auch nichts. Wie die Stadt Ingolstadt bekannt gegeben hat, wird der temporäre Freizeitpark auf dem Volksfestplatz, der als Herbstfest-Ersatz vom 18. September bis zum 4. Oktober gedacht war, nicht stattfinden. Nach Gesprächen mit der Regierung von Oberbayern ist man nach Auskunft von Tobias Klein, Geschäftsführer der Ingolstädter Veranstaltungs-GmbH, von den Plänen abgerückt. Die Regierung habe „klar davon abgeraten“, so Klein. Wegen der Besucherzahlen – es wären rund 2000 pro Tag auf dem Festgelände möglich gewesen – hätte es für die Veranstaltung einer Sondergenehmigung bedurft.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.