Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: Täter wandern ins Internet: Um Ingolstadt geht der Trend zur virtuellen Kriminalität

Ingolstadt
09.03.2021

Täter wandern ins Internet: Um Ingolstadt geht der Trend zur virtuellen Kriminalität

Die Zahl der Straftaten ist im vergangenen Jahr teils deutlich zurückgegangen, vor allem im Kreis Neuburg-Schrobenhausen. Allerdings ist besonders die Internet-Kriminalität deutlich angestiegen.
Foto: Adobe Photostock (Symbolbild)

Plus Klassische Straftaten wie Einbrüche, Diebstähle oder auch Schlägereien gehen in der Region Ingolstadt zurück. Stattdessen wandern Kriminelle immer mehr ins Internet ab. Oder versuchen, als falsche Polizisten an Geld zu kommen.

Geschlossene Kneipen, zugesperrte Geschäfte, leere Büros und Homeoffice – die Folgen der Corona-Pandemie spiegeln sich auch in den Zahlen der Polizei wieder. Nun hat das Polizeipräsidium Oberbayern Nord, das seinen Sitz in Ingolstadt hat, die Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2020 vorgestellt. Weniger Einbrüche und weniger Schlägereien, mehr Sexualdelikte und mehr Internet-Kriminalität – so lässt sich das vergangene Jahr aus polizeilicher Sicht zusammenfassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.