Newsticker

Urlauber aufgepasst: Auf Mallorca und Co. gilt ab Montag eine strenge Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Jugendwallfahrt in besonderen Zeiten

27.05.2020

Jugendwallfahrt in besonderen Zeiten

Teilnehmer gingen die Strecke online

Am vergangenen Sonntag hätte ja eigentlich die traditionelle und beliebte Jugendwallfahrt (JuWa) für die Dekanate Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen auf den Kalvarienberg in Pobenhausen stattfinden sollen. Eigentlich, denn wegen der Corona-Pandemie und dem damit einhergehenden Verbot von Großevents musste die Wallfahrt vorzeitig abgesagt werden (wir berichteten). Nachdem eine Veranstaltung mit vielen Menschen also unmöglich war, wurde die JuWa 2020 jetzt eben komplett interaktiv, sprich online, durchgeführt.

Gewallfahrtet wurde auf dem BDKJ-Blog unter www.bdkj-nd-sob.de/blog und auf der Homepage der katholischen Jugendstelle Schrobenhausen unter www.jugendstelle-schrobenhausen.de. Als diesjähriges Thema war von den Organisatoren und dem Vorbereitungsteam „Nimm dir Zeit“ gewählt worden. Die Online-Zugriffe konnten sich bei dieser Premiere, so die organisierende und koordinierende katholische Jugendstelle Schrobenhausen, schon sehen lassen, erreichten aber nicht die hohen Live-Besucherzahlen. 2019 war ja bei herrlichstem Wetter mit über 650 Besuchern ein neuer, beeindruckender Teilnehmerrekord zu verzeichnen gewesen.

Es gab fünf Stationen: 1. Die Zeit läuft – 2. Zeit für Freunde – 3. Zeit für dich – 4. Zeit für andere – 5. Zeit für Gott. Die Stationen waren sehr jugendgerecht gestaltet. Zum Teil mit lustigen Videos oder auch mit einem Musikclip. Bei den Stationen merkte man, welch kostbares Gut Zeit doch ist. Manchmal vergeht die Zeit rasend schnell, in anderen Situationen aber auch sehr langsam. In der oft sehr hektischen Welt um einen herum, ist es sehr wichtig, sich Zeit für die Mitmenschen, für Gott und vor allem auch für sich selbst zu nehmen.

Jugendwallfahrt in besonderen Zeiten

Den Wortgottesdienst hatten Jugendpfarrer Dominik Zitzler und Jugendreferentin Silvia Drescher, sowie Corina Zenger in der Kirche auf dem Kalvarienberg in Pobenhausen aufgenommen. Die Fürbitten trugen Jugendliche aus dem Vorbereitungsteam vor. Für die musikalische Umrahmung sorgten der Projektchor Zuchering und der Chor Cäcilium.

Dominik Zitzler dankte am Ende des Videos allen, die die Jugendwallfahrt 2020 online mitgefeiert haben. Sein besonderes Vergelt’s Gott galt natürlich allen, die „diese besondere Jugendwallfahrt in ganz besonderen Zeiten“ vorbereitet hatten. Zitzler äußerte den innigen Wunsch und die große Hoffnung, die Jugendwallfahrt 2021 wieder live und mit vielen Gläubigen aller Altersschichten auf dem Kalvarienberg in Pobenhausen feiern zu können

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren