Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Krönungsball: Sieben Prinzenpaare feiern

Reicherstein

06.01.2019

Krönungsball: Sieben Prinzenpaare feiern

Sieben Paare der zehnjährigen Vereinsgeschichte trafen sich beim Krönungsball der Euphoria Weidorf. Zur Musik von Dmitri Schostakowitsch („The second waltz“) gaben die Paare in ihren Roben ein wunderschönes Bild ab.
9 Bilder
Sieben Paare der zehnjährigen Vereinsgeschichte trafen sich beim Krönungsball der Euphoria Weidorf. Zur Musik von Dmitri Schostakowitsch („The second waltz“) gaben die Paare in ihren Roben ein wunderschönes Bild ab.
Bild: Doris Bednarz

Nadine I. und Josef I. sind die neuen Regenten bei der Euphoria Weidorf. Mit welchem Auftritt sie ein Glanzlicht setzten.

Draußen tobte ein Schneesturm, im Landgasthof Brummer in Reicherstein der Krönungsball des Faschingsclubs Euphoria Weidorf. Zusätzlich feierte der Verein sein zehnjähriges Bestehen und das bedeutete: heiße Rhythmen zum Aufwärmen und ein atemberaubendes Programm zur Unterhaltung der Gäste. Am Samstag starteten die „narrischen“ Weidorfer in die fünfte Jahreszeit, den Rathausschlüssel erhielt das Prinzenpaar Nadine I. und Josef I. bereits am 11.11.

Die Verantwortlichen ließen sich einiges einfallen – angefangen vom gemeinsamen Walzer fast aller Prinzenpaare der Vereinsgeschichte (ein Paar war verhindert) bis hin zu einer Neuauflage aus Tänzerinnen der Anfangszeit, der „Euphoria Diamonds“, die es allerdings erst am 9. Februar beim Gardetreffen zu sehen gibt. Aus den ursprünglich 14 Gründungsmitgliedern des jüngsten Faschingsvereins im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind mittlerweile 187 Vereinsmitglieder geworden. 2008 rollte der erste Faschingsumzug durchs Dorf, 2009 wurde der Faschingsclub Euphoria Weidorf ein eingetragener Verein.

Ungefähr 350 Menschen kamen zum Krönungsball der Euphoria Weidorf

Rund 350 Gäste begrüßte Präsident Roland Fischer zum Krönungsball. Er bedankte sich in seinen Grußworten „vor allem bei den Gründungsmitgliedern, ohne die es den Verein heute nicht gäbe und die sich mit viel Mut und Begeisterung für ihre Leidenschaft engagierten“.

Erinnerungen an die Faschingssaison 2018 rief das charmante Prinzenpaar Christina Stegmair und Patrick Hurle wach, das beim Eröffnungswalzer demonstrierte, dass es nichts verlernt hat. Nach einigen fetzigen Tanzrunden zur Musik von Alleinunterhalter „Mecki“ sorgten die Prinzenpaare der vergangenen zehn Jahre für Opernball-Feeling. Bis auf ein Paar hatten alle zugesagt. Zur Musik von Dmitri Schostakowitsch („The second waltz“) gaben die Paare ein wunderschönes Bild ab, als sie gemeinsam im Drei-Viertel-Takt über das Parkett schwebten.

Das Kinderprinzenpaar des Jahres 2012: Rebecca Schlicker und Paul Bauer.
Bild: Doris Bednarz

Nachdem die letztjährigen Tollitäten das Zepter und den Reichsapfel an ihre Nachfolger Nadine I. Hackl und Josef I. Reisch weitergegeben hatten, schmückte Hofmarschall Ramona Landes das Haupt der liebreizenden Prinzessin, die ein hinreißendes Ballkleid in Lila trug, mit einem funkelnden Krönchen.

Für besonderes Engagement erhielten im Anschluss und im Laufe des Abends der Vorstand, der Elferrat, alle Tänzer, die Eltern des Prinzenpaares, der Zweite Bürgermeister Thomas Bednarz und der Wirt Hans Brummer die obligatorischen Orden.

Die Garden der Euphoria Weidorf folgten einem Jahrzehnte-Motto

Musikalisch hatten sich die 60 Tänzer in diesem Jahr ein Jahrzehnte-Motto ausgedacht: Die Jüngsten, die niedlichen „Weinbergschneggies“, begeisterten im eleganten Tanzdress und mit einer knackigen Choreografie zu Songs aus den 2010er Jahren. Die zweite Altersklasse, die Showteens, verdienten sich mit einer fetzigen Show, ihrem redegewandten Hofmarschall Paul Bauer und spritzigen Hits der 2000er Jahre den tosenden Applaus des Publikums. Gewohnt souverän und mit beeindruckenden Hebefiguren tanzten die Gardemädels zu „Cotton eye joe“ von Rednex, ein Ohrwurm der 90er Jahre. Funkenmariechen Julia Stegmair hatte sich anlässlich des zehnjährigen Bestehens ebenfalls etwas Besonderes ausgedacht. Zu einem Michael-Jackson-Medley inszenierte sie neben dem Moonwalk typische Choreografien des „King of Pop“.

Funkenmariechen Julia Stegmair spielte anlässlich des Zehnjährigen Michael Jackson.
Bild: Doris Bednarz

Mit Charme und Ausstrahlung tanzte sich das bezaubernde Prinzenpaar Nadine I. und Josef I. in die Herzen der Gäste. Bei ihrem ersten offiziellen Prinzenwalzer zu Leonard Cohens weltbekanntem „Hallelujah“ servierten die beiden einen überwältigenden Höhepunkt.

Zum Finale kurz vor Mitternacht absolvierte die Showtanzgruppe zu groovigen Hits der 90er einen spritzigen Auftritt. Mit bombiger Stimmung, stürmischem Applaus und einem dreifachen „Euphoria ola“ bedankten sich die Gäste für das grandiose Jubiläumsprogramm des Faschingsclubs Weidorf.

Die Bildergalerie zum Krönungsball finden Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren