Newsticker

Nach Trumps Wahlkampfauftritt steigen die Corona-Fälle in Tulsa
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Kurzfilmfestival nimmt digitale Formen an

19.05.2020

Kurzfilmfestival nimmt digitale Formen an

Wegen Corona fand das diesjährige BFF FICTION online statt

In diesem Jahr ist alles anders. Noch im März steckte das Team um den Gerolsbacher Filmemacher Marcus Siebler mit vollem Einsatz in den Vorbereitungen für das 8. Kurzfilmfestival Schrobenhausen BFF FICTION 2020. Ausgangsbeschränkungen und Veranstaltungsverbote zwangen die Gruppe junger Cineasten, die die seit 2013 in Schrobenhausen schon Tradition gewordene Veranstaltung organisiert haben, dann jedoch, das Festival innerhalb kürzester Zeit in ein Online-Festival umzuwandeln. Juroren wurden informiert, Filmemacher in Kenntnis gesetzt und Filme auf eine vom Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V. (kurz BDFA) eigens dafür aus dem Boden gestampfte Plattform hochgeladen.

Nun ging die erste Online-Festivalreihe des BDFA zu Ende. Die Juroren haben abgestimmt und ihre Preise vergeben. Neben sechs Silber- und 21 Bronzemedaillen vergab die Jury drei Goldmedaillen, wodurch die ausgezeichneten Filme automatisch zur nächsten Wettbewerbsebene des BDFA, den Deutschen Filmfestspielen (DAFF) in Erfurt weitergeleitet werden.

In diesem Jahr bleiben die begehrten Goldmedaillen allesamt in bayerischer Hand. Auch Filmemacher Marcus Siebler selbst kann sich über eine Goldmedaille freuen. Sein Film „Nachspiel“, welcher nach den in den vergangenen Jahren ebenso erfolgreichen Kurzspielfilmen „Vorspiel“ und „Spielen“ den dritten und damit letzten Teil der „Spielen“-Trilogie darstellt, erzählt die Geschichte von Alexander, Hannah, Ute und Michael weiter. Dabei verbindet Siebler unter gekonntem Einsatz filmischer Metaphern politisch aktuelle und sozialkritische Themen mit zwischenmenschlichen Konflikten und zeigt so auf, wie sich die großen Probleme der Gesellschaft selbst im Mikrokosmos einer Beziehung widerspiegeln. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren