Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Langenmosen: Wie ein Wiesenbrütergebiet bei Langenmosen den Großen Brachvogel retten soll

Langenmosen
03.04.2021

Wie ein Wiesenbrütergebiet bei Langenmosen den Großen Brachvogel retten soll

Die Öffentlichkeit für Wiesenbrüter sensibilisieren will Landrat Peter von der Grün mit der neuen Infotafel im Wiesenbrütergebiet in Langenmosen.
Foto: Andrea Hammerl

Plus Die Bestände des Großen Brachvogels gehen in der Region dramatisch zurück. Spezielle Maßnahmen im Wiesenbrütergebiet bei Langenmosen sollen die Vögel schützen.

Im Hintergrund ist das unverkennbare Trillern des Großen Brachvogels zu hören, als Landrat Peter von der Grün doch noch zum Werkzeug greift und die letzten Schrauben an der eben aufgestellten Infotafel im Wiesenbrütergebiet Langenmosen festzieht. Eigentlich hatte er sich ja gefreut, dass die Tafel bereits steht, als er ankommt, denn er sei „handwerklich nicht so geschickt“, wie er gut gelaunt einräumt. Ein Termin an der frischen Luft, mitten in der Natur und ganz ohne Corona ist sehr nach seinem Geschmack. Die Tafel soll die Bevölkerung mit ins Boot holen, über Wiesenbrüter informieren und die Projekte vorstellen, die deren Bruterfolg verbessern sollen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.