Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Amtsgericht: Angeklagter geht zum Gegenangriff über

Neuburg
06.06.2019

Amtsgericht: Angeklagter geht zum Gegenangriff über

Im Neuburger Amtsgericht wurde ein Fall von Untreue verhandelt. 
Foto: Isabella Tartamella (Symbolfoto)

Ein 61-Jähriger soll sich am Geld seiner Eltern bereichert haben. Am zweiten Verhandlungstag weist er die Vorwürfe der Untreue von sich und bezichtigt zwei Zeugen der Falschaussage.

108.000 Euro, die eigentlich seinen Eltern gehörten, soll der Mann in den Jahren 2016 und 2017 veruntreut haben. Außerdem soll der 61-Jährige, der sich derzeit vor dem Neuburger Amtsgericht verantworten muss, einen Arzt zur Ausstellung eines falschen Gesundheitszeugnisses angestiftet haben. So lautet zumindest der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Am zweiten Verhandlungstag hat nun der Angeklagte selbst ausgesagt und alle Schuld von sich gewiesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.