Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg-Schrobenhausen: Vorwürfe gegen Heilpraktikerin werden konkret

Neuburg-Schrobenhausen
07.06.2019

Vorwürfe gegen Heilpraktikerin werden konkret

Die Staatsanwaltschaft Schrobenhausen ermittelt gegen eine Heilpraktikerin aus Schrobenhausen, die Patienten von einer Chemotherapie abriet und stattdessen homöopathische Mittel verkaufte.  
Foto: dpa/Frank Rumpenhorst (Symbolbild)

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermittelt wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz. Das Landratsamt prüft derweil die Zulassung der Frau.

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt und das Landratsamt in Neuburg beschäftigen sich weiter aktiv mit dem Fall der Heilpraktikerin aus Schrobenhausen, die krebskranken Patienten geraten haben soll, ihre Chemotherapie abzubrechen. Stattdessen riet sie den Betroffenen, ein Mittel einzunehmen, das sie ihnen für viele Tausend Euro verkaufte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.