Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Weniger Biontech-Impfstoff: Neuburger Ärzte sind verärgert, Patienten verunsichert

Neuburg
28.11.2021

Weniger Biontech-Impfstoff: Neuburger Ärzte sind verärgert, Patienten verunsichert

Ärzte in Neuburg kritisieren die Ankündigung von Gesundheitsminister Jens Spahn, verstärkt auf den Corona-Impfstoff von Moderna setzen zu wollen. Dies bedeute für die Praxen einen deutlichen Mehraufwand, heißt es.
Foto: Jan Woitas, dpa

Plus In diesen Tagen wird weniger Biontech-Impfstoff geliefert. Ärzte in Neuburg sind verärgert und berichten von deutlichen Auswirkungen für Praxen und Patienten.

Der momentane Impfdruck ist groß. So groß, dass Dr. Mattias Fischer-Stabauer und sein Praxisteam in Neuburg mittlerweile auch samstags impfen. Den Andrang könne man unter der Woche nicht mehr bewältigen, sagt der Hausarzt. Genau in einer solchen Phase kündigte Gesundheitsminister Jens Spahn zuletzt an, die Lieferungen des Corona-Impfstoffes von Biontech zu begrenzen und stattdessen verstärkt auf das Vakzin von Moderna zu setzen. Andernfalls drohten eingelagerte Moderna-Dosen ab Mitte des ersten Quartals 2022 zu verfallen, hieß es. Eine Meldung, die für viel Wirbel sorgt – auch in Neuburg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.