1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg braucht ein neues Archiv!

Neuburg braucht ein neues Archiv!

Dorothea Pfaffel.jpg
Kommentar Von Dorothee Pfaffel
16.05.2019

Warum sich die Stadt Neuburg für einen Neubau entscheiden sollte.

Ja, es ist viel Geld. Und ja, der unmittelbare eigene Nutzen wird vielen – vor allem den weniger Geschichts- und Kulturinteressierten – nicht gleich klar sein. Politisches Prestige birgt dieses Projekt wenig. Dennoch wäre es nur richtig und konsequent, ein neues Gebäude für Archiv und Depot zu bauen. Die Gründe liegen auf der Hand.

Ein Archiv ist kommunale Pflichtaufgabe. Bestimmte Dokumente aufzubewahren, darum kommt eine Stadt nicht herum. Das Museumsdepot zählt zwar nicht dazu, aber es wäre ungeschickt, die Synergieeffekte, zum Beispiel bei Ausstellungen, nicht zu nutzen. Die Wege, die derzeit dafür zurückgelegt werden müssen, einfach, weil die Bestände von Archiv und Depot auf so viele verschiedene Orte aufgeteilt sind, werden dann überflüssig. Das spart Zeit und Geld. Außerdem können die Arbeitsbedingungen den Mitarbeitern kaum mehr zugemutet werden. Und die Lagerbedingungen gefährden alles, was bislang gesammelt wurde: zum Beispiel Dokumente, Möbel und Gemälde, die Neuburgs Vergangenheit und Gegenwart für die Nachwelt festhalten und nachvollziehbar machen.

Neuburgs Oberbürgermeister lässt keine Gelegenheit aus, seine Stadt als „Kulturstadt“ zu preisen. Nun ist es an der Zeit, dass der Stadtrat zeigt, dass er hinter diesem Begriff steht und ihn nicht nur als leere Image-Kampagne benutzt.

Den Artikel "Bekommt Neuburg ein neues Archiv?" von Dorothee Pfaffel lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren