Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neues Material für Grasheimer Feuerwehr

17.01.2019

Neues Material für Grasheimer Feuerwehr

Gemeinde Karlshuld gibt über 12.500 Euro aus

Die Kommune Karlshuld beschafft für die Freiwillige Feuerwehr Grasheim in diesem Haushaltsjahr Material für 12.644 Euro. Das beschloss der Gemeinderat einstimmig in seiner jüngsten Sitzung am Dienstagabend. Mit dem Geld wird Schutzausrüstung ergänzt oder neu beschafft.

Insgesamt stehen auf der Liste, die der Kommandant Bürgermeister Karl Seitle vorlegte, 31 Posten. Die teuerste Anschaffung ist ein automatischer Kabelaufroller zur Stromversorgung für 649 Euro. „Unsere Feuerwehren sind nicht überdimensional ausgestattet“, erklärte Klaus Scherm, selbst Aktiver und derzeit Interimskommandant der Karlshulder Wehr, den Gemeinderatskollegen den Bedarf. „Die Gemeinde ist stets großzügig. Das muss man auch mal sagen“, ergänzte Rathauschef Seitle. Im Vorjahr habe man 18.000 Euro ausgegeben.

Tektur in Kleinhohenried

Zudem hat der Gemeinderat sich mit Bauangelegenheiten befasst. Dabei erhielt unter anderem die Firma Aurum Immobilienservice im Zuge einer Tektur die Genehmigung, an ein in Kleinhohenried errichtetes Doppelhaus eine Terrassenüberdachung und einen Balkon anzubauen. (nel)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren