Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Pollenfeld: Unfall: Rasanter Fahrer mit Blaulicht war definitiv nicht von der Polizei

Pollenfeld
23.09.2021

Unfall: Rasanter Fahrer mit Blaulicht war definitiv nicht von der Polizei

Ein unbekannter Fahrer mit Blaulicht hat einen Fahranfänger derart geschnitten, dass der einen Unfall gebaut hat.
Foto: Friso Gentsch/dpa (Symbolbild)

Weil ein Fahranfänger bei Pollenfeld dem unbekannte Fahrer eines BMW mit eingeschaltetem Blaulicht ausweichen musste, ist er gegen einen Leitpfosten geprallt. Jetzt sucht die Polizei Eichstätt nach dem Blaulicht-Fahrer.

Ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Eichstätt wurde Mittwochabend auf der Staatsstraße zwischen Seuversholz und Workerszell von einem dunklen BMW geschnitten. Das Fahrzeug war dort laut Polizei mit Blaulicht unterwegs.

Der 18-Jährige war Richtung Workerszell unterwegs

Gegen 19.50 Uhr war der 18-Jährige in Richtung Workerszell unterwegs, als ihm ein 46-jähriger Autofahrer, ebenfalls aus dem Kreis Eichstätt, entgegen kam. Dieser wurde in einer Kurven von einem dunklen BMW überholt, der mit eingeschaltetem Blaulicht unterwegs war. Der 18-Jährige musste nach rechts ausweichen und prallte gegen einen Leitpfosten.

Der Fahrer des BMW fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern

Der Fahrer des dunklen BMW fuhr nach Angaben der Polizei weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Verletzt wurde niemand, der Gesamtschaden liegt bei rund 1500 Euro.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls bei Pollenfeld

Nach ersten Ermittlungen der Polizei handelte es sich bei dem Fahrzeug mit Blaulicht zweifelsfrei nicht um ein Einsatzfahrzeug der Polizei. Es wird daher geprüft, ob das Blaulicht unzulässig am Wagen montiert und verwendet wurde. Bei dem BMW soll es sich Zeugenangaben zufolge um einen 3er oder 5er Touring in dunkelblau oder schwarz gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 08421/9770-0 entgegen. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.