Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Rennertshofen: Drohung per Brief und Telefon: Rennertshofener Gemeinderat Bayer massivem Mobbing ausgesetzt

Rennertshofen
15.09.2021

Drohung per Brief und Telefon: Rennertshofener Gemeinderat Bayer massivem Mobbing ausgesetzt

Das alte Kino in Rennertshofen erregt die Gemüter.
Foto: Manfred Dittenhofer

Plus Einbruch, Sachbeschädigung, Beleidigung und Bedrohung: Für Rennertshofens Gemeinderat Ludwig Bayer ist der Spaß vorbei. Was seine und die Stimmung der Kollegen im Gremium drückte.

Selbst den ahnungslosen Beobachtern blieb am Dienstag die gedrückte Stimmung im Gemeinderat nicht verborgen. Und als der öffentliche Teil der Sitzung fast zu Ende war, erzählte Gemeinderat Ludwig Bayer auch den Grund für die gedrückte Stimmung. Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler hat massiv mit Mobbing zu kämpfen. Mehr noch, zwei Briefe und ein Telefonat haben ihn erreicht, mit Inhalten, die sich – weit unter der Gürtellinie – nicht nur gegen ihn, sondern auch gegen seine Familie richten und Drohungen enthielten, er solle sich in Acht nehmen. Noch dazu haben sich Fremde in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu zwei seiner Geräteschuppen Zugang verschafft und zwei Traktoren, einen Anhänger und eine Maschine mit Aufklebern verunstaltet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.