Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Rennertshofen-Giglberg: Ein verwunschener Ort fernab im Wald am Giglberg

Rennertshofen-Giglberg
10.08.2018

Ein verwunschener Ort fernab im Wald am Giglberg

An einem sonnigen Sommermorgen herrscht eine lichte, heitere Stimmung. Doch des Nachts kann das Zigeunerloch ein unheimlicher Ort sein, wie Horst Schwark selbst erlebt hat.
2 Bilder
An einem sonnigen Sommermorgen herrscht eine lichte, heitere Stimmung. Doch des Nachts kann das Zigeunerloch ein unheimlicher Ort sein, wie Horst Schwark selbst erlebt hat.
Foto: Norbert Eibel

Das „Zigeunerloch“ ist eine mystische Stätte und Schauplatz mehrerer Sagen. Was Horst Schwark als Camper dort erlebt hat. 

In die nächtliche Stille im flackernden Schein des Lagerfeuers mitten im Felsenrund zog plötzlich ein fernes Rauschen auf, das schnell näher kam und, kleine Äste und Laub niederprasselnd, über die Waldcamper hinwegbrauste. Dann verebbte das Tosen wieder, genau so schnell, wie es gekommen war. „Wir sind die ganze Zeit sprachlos, mit erhobenen Köpfen nach oben starrend, dagesessen. Dann ist es aus den Kindern herausgesprudelt. Onkel Horst, was war denn das? Mir hat es die Härchen im Nacken aufgestellt, denn ich hab sofort gewusst: Das war die Wilde Jagd!“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.