Newsticker

Forscher der Uni Erlangen machen Fortschritte bei Corona-Therapie
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Rotes Kreuz in Neuburg-Schrobenhausen hilft mit Essen und Einkauf

Neuburg/Schrobenhausen

23.03.2020

Rotes Kreuz in Neuburg-Schrobenhausen hilft mit Essen und Einkauf

Das Rote Kreuz im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen will Risikopatienten zur Seite stehen. 
Bild: Alexander Kaya

Plus Beim Rotkreuzkreisverband wird es einem „Warm ums Herz“. Wie Risikopatienten im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen geholfen wird.

Der Rotkreuzkreisverband Neuburg-Schrobenhausen hat unter dem Titel „Warm ums Herz“ einen Mahlzeiten- und Einkaufsservice eingerichtet. „Damit wollen wir den Menschen helfen, die zu einer Risikogruppe gehören und die aktuell ganz besonders auf sich aufpassen müssen“, erklärt BRK-Kreisvize Günther Schalk. Der Service wird laut BRK-Kreisgeschäftsführer Robert Augustin ab Neuburg und ab Schrobenhausen angeboten.

Wir halten auch in der Coronakrise nicht nur 24 Stunden pro Tag den Rettungsdienst im Landkreis aufrecht und transportieren Patienten, wo es nötig ist, wir helfen auch in allen anderen Fällen, in denen Menschen in der Coronakrise Hilfe brauchen“, betont Günther Schalk. Die Aktion „Warm ums Herz“ versorgt Menschen im Landkreis nicht nur mit warmen Mahlzeiten, sondern hilft auch beim Einkaufen. Täglich zwischen 11.30 und 13 Uhr können die Mitbürger ein warmes Essen am BRK-Zentrum im Högenauer Weg 11 oder im Seniorenzentrum Neuburg in der Richard-Wagner-Straße 18 abholen.

Das funktioniert ganz einfach nach telefonischer Voranmeldung zentral unter 08431/67990. Die tägliche Menukarte ist auch online zu finden unter www.kvndsob.brk.de. Eine Mahlzeit kostet 4,15 Euro. „Natürlich ist gesichert, dass beim Abholen jeder einzeln und mit dem nötigen Sicherheitsabstand versorgt wird“, beruhigt Robert Augustin. Bei der Bestellung wird deshalb bereits eine feste Abholzeit vereinbart.

Rotes Kreuz in Neuburg-Schrobenhausen hilft mit Essen und Einkauf

Auch für Mitbürger im Landkreis, die nicht mobil sind, bietet das BRK Lösungen an

Für Mitbürger, die nicht mobil oder in häuslicher Quarantäne sind, bietet der BRK-Kreisverband ebenso Lösungen an unter der obigen Telefonnummer. Zubereitet werden die Speisen in der zentralen Großküche des BRK im Seniorenzentrum in Neuburg, die sonst das derzeit leider geschlossene Restaurant „Solferino“ dort versorgt und hunderte warme Essen täglich zum Beispiel in Kindertagesstätten im ganzen Landkreis liefert.

Ein weiteres Hilfsangebot des Roten Kreuzes im Landkreis ist ein Einkaufsservice. Für alle, die zu einer Risikogruppe gehören – das sind laut Robert-Koch-Institut alle ab 50 Jahren und Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen – und für Menschen, die in Quarantäne sein müssen, bietet der Kreisverband an, nötige Besorgungen und Einkäufe zu erledigen. „Wir suchen dazu natürlich auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die uns bei diesem Dienst unterstützen“, appellieren Günther Schalk und Robert Augustin an alle, die fit sind, nicht zu einer Risikogruppe gehören und sich für ihre Mitmenschen engagieren wollen. Auch sie können sich telefonisch beim Roten Kreuz melden. Unter anderem die Neuburger Pfadfinder haben hier schon aktiv ihre Hilfe angeboten.

Der BRK-Kreisverband möchte, dass sich im Landkreis niemand allein gelassen fühlt

Hilfe gibt es vom BRK im Landkreis „natürlich auch bei allen anderen Problemen, die unsere Bürger beschäftigen“, so Schalk. „Wir können nicht alles selbst lösen, aber unsere Leute in der Telefonzentrale können jedenfalls kompetent weiterhelfen oder -vermitteln“, verspricht Augustin. „Wichtig ist: Wir möchten, dass sich niemand alleine gelassen fühlt, das ist unser Ziel in dieser für alle schweren Zeit“, so Schalk.

Eine ganz andere Art von Hilfe bietet das Bayerische Rote Kreuz übrigens auch noch in Sachen Information über Corona an. Auf der Homepage unter der Adresse https://go.brk.de/coronainfopage gibt es Antworten auf viele Fragen. Unter anderem wird auch leicht verständlich erklärt, was nach den verschärften Ausgangsbeschränkungen in Bayern noch erlaubt ist und was nicht. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren