Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ruhe in der Vorweihnachtszeit finden

Advent

25.11.2017

Ruhe in der Vorweihnachtszeit finden

Wer in der bald beginnenden Adventszeit etwas Ruhe vor dem Trubel des Christkindlmarktes sucht, findet sie auf dem Ingolstädter Krippenweg.
Bild: fed

Die Broschüre zum Ingolstädter Krippenweg ist erschienen. In einer Woche wird er eröffnet

Ein rundes Jubiläum feiert heuer der Ingolstädter Krippenweg. Es gibt ihn zum 20. Mal. Eröffnet wird er nächsten Samstag, 2. Dezember, um 16 Uhr in St. Matthäus. Bis Heilig Drei König sind dann in vielen Kirchen und auch an anderen Orten prachtvolle Weihnachtskrippen zu bewundern.

Die 20. Ausgabe des Ingolstädter Krippenwegs bietet Neues und Bekanntes: In der Zentralausstellung in der Spitalkirche finden sich wie jedes Jahr Stücke von „altgedienten“ und neuen Leihgebern aus Ingolstadt und darüber hinaus. Im Stadtmuseum (Auf der Schanz 45) werden Teile der prächtigen Barockkrippe aus dem Liebfrauenmünster ausgestellt, die dort seit einigen Jahren aus Platzgründen nicht mehr aufgebaut werden kann.

Die Graßlkrippe findet man heuer wieder in einer Hütte auf dem „Weihnachtsweg“ in der Fußgängerzone, auf Höhe Ludwigstraße 23.

Das Deutsche Medizinhistorische Museum zeigt im Arzneipflanzengarten die Installation „Zwischen Himmel und Hölle“ der Ingolstädter Künstlerin Babette Ueberschär. (nr)

Wer sich schlau machen möchte, kann sich eine neu erschienene Broschüre besorgen. Diese liegt entweder in der Ingolstädter Touristeninformation aus, oder man kann sie sich im Netz unter www.ingolstadt.de/krippenweg herunterladen.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren