1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Schützenmeister traf ins Schwarze

06.12.2008

Schützenmeister traf ins Schwarze

Neuburg l nr l Beim Königsschießen der ZSG Marienheim wurde wieder eifrig um die Königswürde für 2009 gekämpft. Auch die Pokale der Vereinsmeisterschaft waren für viele ein großer Anreiz. Diese gingen bei den Junioren an Kim Hubrich (1756 Ringe), Max Kramer (1724) und Jana Pils (1217). Als eifrigster Schütze erhielt Max Kramer ein Präsent.

Schützenkönigin der Junioren wurde Alena Winkler, Wurstkönigin Sarah Saibel und Brezenkönigin Johanna Kramer. Die Pokale der Vereinsmeisterschaft gingen an Robert Scheuermann (1921), Stefan Kramer (1898), Robert Stoll sen. (1891), Martin Zerhoch (1875) und Andreas Reichstein (1869). Einen Pokal als die beste Dame erhielt Kim Hubrich, als bester Senior wurde Robert Stoll sen. geehrt. Beim Blattlpokal gelang Kim Hubrich der Hattrick.

Müller zum dritten Mal König

Danach ging es um die Schützenkönige: Harald Müller übergab die Brezenkette an Sabine Kramer und die Wurstkette an Michael Heigl. Bei der Vergabe der Königswürde hatte der erste Schützenmeister ein "Problem". Er hatte den "goldenen Schuss" abgegeben und durfte sich somit selbst zum Schützenkönig gratulieren. Nach 2000 und 2005 darf er nun zum dritten Mal die Schützenkette tragen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_4000.tif
Schießen

Sogar eine Maschine muss helfen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen