Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Schwelbrand in Karlshuld geht glimpflich aus

Karlshuld

11.01.2021

Schwelbrand in Karlshuld geht glimpflich aus

Die Feuerwehr wurde zu einem vermeintlichen Schwelbrand in Karlshuld gerufen.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbol)

Die Feuerwehr wird wegen eines vermeintlichen Schwelbrandes in Karlshuld gerufen. Doch die Beteiligten haben Glück im Unglück.

Glück im Unglück hatten am Sonntagabend gegen 22.50 Uhr die Eigentümer einer Garage in Karlshuld. Die Rettungskräfte wurden laut Polizei wegen eines vermeintlichen Schwelbrandes in den Oberen Kanal alarmiert. Bei Eintreffen konnte als vermeintlicher Brandherd ein Heizgebläse ausgemacht werden, ein daneben stehender Industriestaubsauger wurde durch die Temperatur des Gebläses angeschmort.

Feuerwehr-Einsatz in Karlshuld: Schwelbrand geht glücklich aus

Ebenfalls wurden weitere, umherstehende, Plastikteile angeschmort. Das in der Garage befindliche Fahrzeug konnte rechtzeitig entfernt werden. Es entstand kein Personenschaden, der Sachschaden beläuft sich auf rund 700 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Grasheim war zur Brandbekämpfung eingesetzt. (nr)

Erst am vergangenen Freitag gab es in Karlshuld einen größeren Feuerwehreinsatz: Krippe in Flammen: Feuerwehreinsatz in Karlshulder Seniorenheim

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren