1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Sich an der Donau treiben lassen

Sommertraum

04.07.2014

Sich an der Donau treiben lassen

Floß und Boot liegen im Wasser, der Bereich vor der Donaubühne ist mit feinem Sand aufgeschüttet – der „Sommertraum“ kann heute starten
Bild: Harald Jung

Heute beginnt, was sich im Laufe der Jahre zu einer neuen Großveranstaltung entwickeln soll. Mit einem Floß und dem ungewöhnlichsten Biergarten der Stadt

Es ist ein Versuch, aber schon jetzt sind sich Veranstalter Reinhard Hölzl und die Stadt einig, dass es im kommenden Jahr eine Neuauflage geben könnte. Der „Donau Sommertraum zwischen den Brücken“ startet heute. Mit einem Fassanstich im wohl ungewöhnlichsten Biergarten der ganzen Stadt: mitten auf der Konrad-Adenauer-Brücke.

Heute und morgen feiert Ingolstadt dort. Tausende werden erwartet zu diesem neuen Event, das zahlreiche Einzelveranstaltungen beinhaltet. Auch deshalb, weil viele Programmpunkte des Ingolstädter Kulturenfestes „Die Welt ist bunt“ integriert worden sind. Also gibt es Steckerlfisch und Döner und gleich daneben afrikanische Spezialitäten oder Getränke aus fernen Ländern.

Im Vordergrund steht in diesen Tagen an der Donau eines: „Abhängen“, die Seele baumeln lassen, sich treiben lassen und genießen. Beispielsweise auf dem neuen Donau-Floß, das viele Ingolstädter sehnlichst erwarten, weil es die Möglichkeit gibt, den Fluss noch besser zu erleben. Nach dem Fest wird das Floß fest an der neuen Donaubühne vertäut liegen bleiben. Es soll künftig jedes Jahr im Frühsommer wieder zu Wasser gelassen werden und bis Herbst am Ufer bleiben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rundherum trifft man auf viel Kunst, Trendsport, Folklore und natürlich Musik. Der Kunst- und Kulturmarkt auf dem Südufer, der Danube Day und das Kinderfest der Unicef-Arbeitsgruppe bereichern das Angebot. Ein Höhepunkt dürfte das Rennen der Badeenten werden, das der Lions-Club am Samstag um 17 Uhr startet. Über 1200 Enten gehen an den Start.

Auftakt ist heute um 17 Uhr im Biergarten auf der Adenauer-Brücke, die an beiden Veranstaltungen gesperrt sein wird. Danach geht es mit viel Musik (ab 19 Uhr „Cash & Carry“, ab 20.30 Uhr mit der Kultband „Luis Trinkers“ aus Regensburg) weiter. Auch an die Fußballfans ist gedacht: Auf der Brücke wird eine Großleinwand aufgebaut. Vielleicht wird das Viertelfinale heute gegen Frankreich in zweifacher Hinsicht ein „Sommertraum“.

Weitere Höhepunkte am Samstag sind das erste Schanzer Schlauchbootrennen (ab 13 Uhr) sowie die niederbayerische Bluesband „Bartls Most“ (ab 19.30 Uhr) und die Reggae-Fromation „RasDashaN“ (ab 21.30 Uhr) auf der Bühne. Schluss ist Samstagnacht. Dann dürften die Veranstalter bereits ziemlich sicher wissen, ob es im nächsten Jahr wieder einen „Sommertraum“ geben wird. (haju)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_3959.JPG
Neuburg-Schrobenhausen

„NINA“ warnt Bürger über Gefahren und Katastrophen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket