Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Sieben wollen OB in Neuburg werden

14.01.2020

Sieben wollen OB in Neuburg werden

Zudem streben neun Parteien in den Stadtrat

Sie hadern ein wenig mit den zwei Lokationen (Harmonie und Bücherturm) und den Öffnungszeiten. Jedenfalls war einigen Mitgliedern am Stand der Wählerinitiative Neuburg Donau (WIND) beim Schrannenplatz am Samstag eine gewisse Unzufriedenheit anzumerken. Der Grund ist klar. Noch fehlen der neuen Gruppierung Stimmen auf ihren Listen, um für die Kommunalwahl zugelassen zu werden. Noch viel weiter von diesem Ziel entfernt ist Die Partei.

Mittlerweile ist die letzte Nominierungsversammlung in Neuburg über die Bühne gegangen. Die FDP wählte am Freitag ihre Kandidaten für die Kreistags- und die Stadtratslisten in Neuburg und Schrobenhausen (wir berichteten). Insgesamt sieben Kandidaten – eine Frau und sechs Männer – wollen sich um das Amt des Oberbürgermeisters in Neuburg bewerben und neun Parteien und Gruppierungen streben Mandate im Neuburger Stadtrat an. Ob die Wähler am Wahlsonntag, 15. März, tatsächlich so viele Wahlmöglichkeiten haben werden, ist indes noch völlig offen – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.

Bei WIND haben sich bis Montagnachmittag 92 Neuburger in die OB-Liste eingetragen, um damit die Kandidatur von Frank Thonig zu unterstützen. 87 unterzeichneten auf der Stadtratsliste der neuen Gruppierung. Die Liste, auf der bis Montag, 3. Februar, um 12 Uhr die erforderlichen 190 Unterschriften stehen, ist für die Kommunalwahl zugelassen. Das können zwei, eine oder keine sein.

Danach sieht es aktuell beim zweiten Unterschriftensammler in Neuburg aus. Für Die Partei haben bis gestern Nachmittag neun Wahlberechtigte für Gabriele Käsler in der OB-Liste unterzeichnet, acht waren es auf der Stadtrats-und sieben auf der Kreistagsliste.

Auf einer Doppelseite dieser Lokalausgabe (Seiten 34 und 35) stellen wir in kurzen Porträts die sieben Kandidaten vor, die sich um das Amt des Oberbürgermeisters in Neuburg bewerben – unabhängig davon, ob WIND und Die Partei die notwendige Zahl an Unterschriften sammeln werden oder nicht. (mari)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren