Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. So wird der Verkehr am Schloßfest geregelt

Neuburg

28.06.2017

So wird der Verkehr am Schloßfest geregelt

Beim Einzug ins Schloßfest ist die Straße – natürlich – gesperrt.
Bild: Bastian Sünkel

Acht Park-and-Ride-Parkplätze und gesperrte Straßen in der Innenstadt. Das müssen Autofahrer wissen.

Das Neuburger Schloßfest ist eine Großveranstaltung und macht deshalb eine Reihe von Verkehrsregelungen erforderlich.

Verkehrsregeln Ab Mittwoch, 28. Juni, bis einschließlich Sonntag, 9. Juli, gilt in der gesamten Oberen Altstadt Halteverbot. Das Fahren in der Altstadt (Lieferverkehr) ist zwischen den Wochenenden eingeschränkt möglich. An den zentralen Plätzen sind weitaus weniger Parkplätze vorhanden, als außerhalb der Schloßfest-Zeit. Deshalb sollten alle Autofahrer auf die Schilder achten, die dort aufgestellt vom Ordnungsamt aufgestellt wurden.

Parkplätze Für die zahlreichen Autos der Schloßfest-Gäste wurden insgesamt acht Park-and-Ride-Parkplätze eingerichtet. Diese befinden sich am Volksfestplatz, am Sonax-Parkplatz, am Südpark, auf dem Baywa-Gelände, dem Parkplatz vor dem ehemaligen Skala-Sportive in Feldkirchen, am Eternitparkplatz und an den Parkplätzen der Berufsschule sowie Grünwald in der Monheimer Straße. Dort verkehrt täglich bis Mitternacht ein Pendelbus.

Zusätzlich sind Sonderparkplätze an der Schlösslwiese und an der Ingolstädter Straße ausgewiesen. Als Taxistellplatz ist die Parkbucht zwischen Zebrastreifen und VR-Bank in der Luitpoldstraße vorgesehen, Behindertenstellplätze sind am Frauenplatz und in der Rosenstraße gekennzeichnet. Für Fahrradfahrer werden zwei große Stellflächen eingerichtet. Eine befindet sich traditionell auf der Grünfläche des Wolfgang-Wilhelm-Platzes. Als weitere Möglichkeit wird das Untergeschoss des neuen Parkdecks im Hofgarten für Fahrräder reserviert.

Schloßfesteinzug Wegen des Einzugs der Darsteller, Musiker und Ehrengäste sperrt die Stadt am Freitagnachmittag einige Straßen. So ist die gesamte Oskar-Wittmann-Straße (Donaukai) von 16 Uhr bis 18 Uhr für den Verkehr gesperrt. Gleiches gilt von 16.45 Uhr bis 18 Uhr für die Donaubrücke, die Rosenstraße und für die die Luitpoldstraße, teilt die Pressestelle der Stadt Neuburg mit. Der Einzug verläuft vom Donaukai (Posttreppe) über die Oskar-Wittmann-Straße, die Luitpoldstraße, die Hofgartenstraße (Stadtberg), über den Ottheinrichplatz und die Residenzstraße zur Eröffnung im Schlosshof.

Nächtliche Sperrung des Donaukais Von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag ist die Oskar-Wittmann-Straße in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt, heißt es im Schreiben der Stadt Neuburg. Betroffen ist der Bereich zwischen der Einmündung in die Theo-Lauber-Straße bis zur Einmündung an der Schrannenstraße. (nr)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren