1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Strabs: Jetzt Rückzahlung beantragen

Straßenausbau

29.06.2019

Strabs: Jetzt Rückzahlung beantragen

Die Härtefallregelung greift ab dem kommenden Montag

Am 1. Juli nimmt die von den Freien Wählern durchgesetzte Härtefallkommission ihre Arbeit auf. „Ab dann können Bürger, die in den Jahren 2014 bis 2017 Straßenausbaubeiträge bezahlt und dadurch eine besondere Härte erfahren haben, einen Antrag auf Erstattung stellen“, freut sich Staatssekretär Roland Weigert. Die Staatsregierung hat einen entsprechenden Härtefallfonds eingerichtet und eine unabhängige Kommission eingesetzt, die über die Verteilung von Strabs-Rückzahlungen entscheidet. Insgesamt sehen 50 Millionen Euro für Rückerstattungen an besonders hart betroffene Bürger zur Verfügung. „Oft mussten Grundstückseigentümer existenzbedrohend tief in ihre Tasche greifen, um für Straßensanierungen aufzukommen. Jetzt aber können sie endlich für einen Teil ihrer Kosten entschädigt werden“, wird Weigert in einer Pressemitteilung zitiert.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Für die Antragstellung steht ab kommendem Montag ein anwenderfreundliches Online-Verfahren mit weiteren Informationen unter www.strabs-haertefall.bayern.de zur Verfügung. Bei der Geschäftsstelle der Härtefallkommission bei der Regierung von Unterfranken können auch Anträge in Papierform eingereicht werden. Die Adresse lautet: Geschäftsstelle Härtefallkommission, Peterplatz 9, 97070 Würzburg. Die E-Mail-Adresse lautet haerteausgleich-strassenausbaubeitrag@reg-ufr.bayern.de oder ausgleich@reg-ufr.bayern.de (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren