1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. „Tiefflug“ über Zell?

17.08.2011

„Tiefflug“ über Zell?

Heftige Beschwerden von Bürgern

Neuburg/Zell Der Lärm war gestern auch in Neuburg unüberhörbar und so deutlich zu vernehmen, dass mehrere Bürger zum Telefonhörer griffen, um sich über die Flugmanöver des Jagdgeschwaders zu beschweren. Nach Darstellung mehrerer Anrufer auch bei der Neuburger Rundschau soll ein Eurofighter quasi im „Tiefflug“ genau über Neu-Zell kühne Manöver geflogen haben.

Oberstleutnant Hans Köck widersprach solchen Darstellungen auf Anfrage der NR. Gleichwohl räumte er ein: Die Maschine führte nicht ganz alltägliche Flugmanöver im Bereich des Flugplatzes durch, weil die Luftwaffe eine Schulung für eine öffentliche Flugvorführung angeordnet habe. Wann und wo die über die Bühne gehen soll, konnte Köck allerdings noch nicht sagen.

Tatsächlich sei der Pilot bei einem Einsatz jeweils am Vormittag und später am Nachmittag dicht beim Flugplatz in der Luft gewesen. Er habe sich im Tower aber selbst davon überzeugt, dass die Maschine die Mindesthöhe von 500 Fuß über Grund eingehalten habe. „Der Eurofighter war sogar minimal 250 Meter hoch“, so Köck. Der stellvertretende Kommodore räumte aber auch ein, dass die Übungen zu einer Geräuschentwicklung in den umliegenden Siedlungsbereichen geführt haben könnte, die tatsächlich als besonders hoch empfunden werden könne. Von einem „Tiefflug“ direkt über Neu-Zell hinweg könne allerdings keine Rede sein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bürger droht nun mit dem Gang vor das Verwaltungsgericht

Einige Bürger in Neu-Zell sehen das allerdings anders: Die Maschine sei deutlich unter 250 Meter hoch über die Häuser hinweg gedonnert, sagen sie. Ein aufgebrachtes Fluglärmopfer kündigte im Gespräch mit unserer Zeitung sogar an, jetzt unverzüglich das Verwaltungsgericht anzurufen, weil die Fluglärmbelastung in den vergangenen Wochen seiner Meinung nach oft die zulässigen Werte überschritten habe. Zuletzt gab es im Neuburger Raum auch erhebliche Kritik, weil das Geschwader Nachtflüge durchführen musste.

Was die gestern durchgeführten Übungen anbelangt, betonte Oberstleutnant Hans Köck, dass sie mit dem gestrigen Tag definitiv auch abgeschlossen seien.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_8303.JPG
Neuburg

Neuburg räumt nach dem Hochwasser auf

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen