Günter Müchler

03.04.2019

Über Napoleon

Buchvorstellung im Museum

Das Bayerische Armeemuseum und die Wissenschaftliche Buchgesellschaft laden heute zur Buchvorstellung ins Neue Schloss nach Ingolstadt. Um 18.30 Uhr präsentiert dort der Journalist Günter Müchler sein neuestes Werk: „Napoleon. Revolutionär auf dem Kaiserthron“.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Müchler erzählt – wie es in der Ankündigung des Museums heißt – von den Anfängen eines unbekannten Nobodys aus Korsika, der zum begeisterten Anhänger der Revolution und begnadeten Militärtaktiker avanciert. Das Ringen mit den Ideen der Revolution und deren Bewahrung, gegen die Vertreter des Ancien Régimes im In- und Ausland, ist der rote Faden des Buchs.

Gerade einmal 15 Jahre reichten Napoleon Bonaparte, um Europa auf den Kopf zu stellen: Der Staatsstreich im Jahr 1799, die Krönung zum Kaiser 1804, die Neuordnung Europas bis zum katastrophalen Ausgang des Russlandfeldzuges 1812 und schließlich sein Niedergang, der in der Niederlage von Waterloo von 1815 und in der finalen Verbannung endete.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der Autor des Buches, Günter Müchler, ist Frankreichkenner und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Französischen Revolution und Napoleon.

Er studierte Geschichte und Politikwissenschaft und wechselte nach Stationen bei verschiedenen Zeitungen 1987 schließlich zum Rundfunk. Bis 2011 war er Programmdirektor von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und DRadio Wissen. (nr, pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren