Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Veranstaltungen: 30 Jahre in der neuen Heimat

Veranstaltungen
24.10.2019

30 Jahre in der neuen Heimat

Fazil Say ist der neue „Artist - und Composer in Residence“ 2020 beim GKO. Der renommierte Pianist ist weltweit gefragt.
Foto: Marco Borggreve

2020 feiert das Georgische Kammerorchester ein Jubiläum. Welche Musiker in dieser Saison nach Ingolstadt kommen und welche Komponisten im Fokus stehen

Ein Gastspiel des 1964 gegründeten Georgischen Kammerorchesters beim Schleswig-Holstein-Musikfestival 1990 gab den Anstoß. Das Ensemble unter der Leitung der international gefeierten Geigerin Liana Issakadze entschied sich, nicht mehr in die damalige Sowjetunion zurückzukehren. Es fand in Ingolstadt ihre neue Bleibe. Somit feiert das Georgische Kammerorchester (GKO) mit der neuen Abo-Saison sein 30. Jubiläum in der neuen Heimat an der Donau. Aus der erfolgreich gelebten Integration des so einmaligen und herausragenden Klangkörpers heraus, versteht sich das Ensemble als Botschafter für den Dialog zwischen Menschen und Kulturen. Die neue Konzertreihe ist demnach so angelegt, dass die verbindende Kraft der Musik in ganz besonderer Weise offenbar werden kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren