Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Weichering: Bauplätze in Weichering waren überfällig

Weichering
18.02.2019

Bauplätze in Weichering waren überfällig

In Lichtenau am Unterfeld werden voraussichtlich ab 2020 Bauwilligen 18 Grundstücke für Einfamilienhäuser sowie eine Fläche für Reihenhäuser angeboten.
Foto: Patrick Pleul/dpa

Auf der Bürgerversammlung kündigt Bürgermeister Thomas Mack an, dass es in Lichtenau ein weiteres Baugebiet am Viehtrieb geben wird.

Was hat sich in der Gemeinde Weichering im vergangenen Jahr getan? Welche Themen stehen auf der Agenda? Und wie steht es finanziell um die 2500-Einwohner-Gemeinde? Um Fragen wie diese drehte sich die Bürgerversammlung am Freitagabend in Lichtenau. Im voll besetzten Saal des Gasthauses Hammer gab Bürgermeister Thomas Mack einen Überblick über abgeschlossene und laufende Projekte. Dazu gehörte auch ein Blick in den Geldbeutel der Gemeinde. Darin sieht es allerdings mau aus, denn finanziell steht die Gemeinde derzeit alles andere als gut da. In diesem Jahr liegt die Verschuldung bei 7,1 Millionen Euro, was auf den einzelnen Bürger heruntergerechnet einen Schuldenstand von 2800 Euro bedeutet. Der liegt damit deutlich über dem Landesdurchschnitt von 600 Euro. Grund dafür sind im Wesentlichen die Sanierung der Grundschule samt Turnhalle und die Grundstückskäufe für die neuen Baugebiete in Weichering und Lichtenau.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.