Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Weichering: Mobilfunk: Weichering startet ins 5G-Zeitalter

Weichering
21.06.2019

Mobilfunk: Weichering startet ins 5G-Zeitalter

In Weichering ist die Internetleitung leistungsfähiger als anderswo. Die Kommune ist die erste in Bayern, in der eine 5G-Technologie eingesetzt wird.
Foto: AdobeStock

Vodafone erhöht die LTE-Kapazitäten in Weichering. Es ist die erste Kommune in Bayern, in der die dafür notwendige Technologie eingesetzt wird

Abends um Viertel nach Acht in Deutschland. Die Familie versammelt sich im Wohnzimmer, der Spielfilm beginnt. So war es einmal, denn in immer mehr Haushalten finden diese Gepflogenheiten nicht mehr statt. Analoges Fernsehen war gestern. Heute werden Filme gestreamt, sprich aus dem Internet abgerufen. Doch damit diese riesigen Datenmengen ruckelfrei in den Haushalten ankommen, braucht es eine leistungsfähige Übertragung – insbesondere dann, wenn viele Menschen gleichzeitig auf diesem Wege Daten ziehen.

In Weichering können sich Vodafone-Kunden freuen, denn sie dürften mit schwachen Datenübertragungsraten keine Probleme mehr haben. Anfang des Jahres hat das Telekommunikationsunternehmen den Mobilfunkmasten am Ortsrand von Weichering mit einer 5G-Technologie hochgerüstet. Das bedeutet zwar nicht, dass tatsächlich 5G im Endgerät ankommen, denn umgesetzt wird nach wie vor LTE. Doch nichtsdestotrotz ist das Internet in dem Ort jetzt deutlich schneller und leistungsfähiger als anderswo. „Die neue Technologie verfünffacht die LTE-Kapazitäten in Weichering“, erklären Vodafone-Vertreter bei einem Ortstermin.

Staatssekretär Roland Weigert und MdL Matthias Enghuber (von rechts) zusammen mit zwei Vertretern von Vodafone vor dem Mobilfunkmasten in Weichering.
Foto: Claudia Stegmann

In Weichering können mehr Menschen zeitgleich schnell im Internet surfen

Das heißt zunächst einmal, dass fünfmal mehr Menschen mit ihren Smartphones zeitgleich schnell im Mobilfunknetz surfen können, ohne dass es Überlastungsanzeichen gibt. Doch auch über das Smartphone hinaus setzt die neue Technologie Maßstäbe. „Sie ersetzt die Glasfaserleitung in Weichering“, bringt es MdL Matthias Enghuber auf den Punkt, dem als Stimmkreisabgeordneter der Ausbau des Breitbands im Landkreis ein Anliegen ist. Denn mithilfe eines mobilen LTE-Routers – bei Vodafone nennt er sich GigaCube – können Haushalte, die bislang nur einen langsamen oder gar keinen DSL-Anschluss haben, auf die Internet-Überholspur wechseln und sich im besten Fall Übertragungsgeschwindigkeiten von 100 Megabit pro Sekunde ins Haus holen.

Alles in allem fasst Vodafone die technische Aufrüstung, die sich im Fachjargon Beamforming nennt, kurz und knapp so zusammen: In Weichering können jetzt einfach mehr Menschen schnell im Internet surfen – und zwar sowohl zuhause als auch auf der Straße. Vorausgesetzt natürlich, man ist Vodafone-Kunde. Weichering ist die erste Kommune in Bayern und eine der ersten in Deutschland, die von Vodafone mit der 5G-Technik ausgestattet wird. Dass die Wahl auf eine Gemeinde im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gefallen ist, freut auch Staatssekretär Roland Weigert, in dessen Wirtschaftsministerium der Mobilfunkausbau vorangetrieben wird. Weichering sei unter anderem deshalb zum Zuge gekommen, weil der dortige Funkmast einen idealen Abstand zum Ort habe, erklärte ein Vodafone-Sprecher. Das Privileg gilt übrigens nur für Weichering selbst. Der Ortsteil Lichtenau oder angrenzende Dörfer profitieren davon nicht.

Die nächste Kommune in der Region, die mit der 5G-Technologie von Vodafone ausgestattet werden soll, wird Ingolstadt sein. „Voraussichtlich im nächsten Jahr“ soll es dort soweit sein, heißt es seitens des Unternehmens.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.