1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wieder schwere Raufereien in Flüchtlingsunterkünften

In Hofstetten und Hitzhofen

29.02.2016

Wieder schwere Raufereien in Flüchtlingsunterkünften

Bild: Jochen Aumann

Ein Mann erlitt eine tiefe Schnittwunde am Hinterkopf. Ein anderer Mann erlitt eine schwere Verletzung am Auge. Die Polizei rätselt

Zu einer handfesten Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft in Hofstetten mussten Sonntagabend zunächst Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei ausrücken. Gegen 23.35 Uhr schlug dort ein 21-jähriger Mann aus dem Iran im Gang der Unterkunft mit einer Tasse auf einen 28-jährigen Landsmann ein, meldet die Polizei Eichstätt. Dieser erlitt dadurch eine tiefe Schnittwunde am Hinterkopf und musste vom Rettungsdienst in die Klinik Eichstätt gebracht werden. Der 21-jährige Angreifer verletzte sich durch die Scherben der Tasse an der Hand und am Fuß und wurde ebenfalls vom Rettungsdienst in die Klinik Eichstätt gebracht.

Der Grund für die Auseinandersetzung ist derzeit noch ungeklärt. Der 21-Jährige stand bei der Aufnahme des Sachverhalts unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab knapp ein Promille. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Zu einer weiteren Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft wurden Einsatzkräfte der Polizei kurz zuvor nach Hitzhofen gerufen. Dort geriet gegen 22.49 Uhr ein 32-jähriger Mann aus Syrien in der dortigen Unterkunft mit einem 21-jährigen Landsmann in Streit. Im Verlauf dieses Streits schlug der 32-Jährige dem 21-Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Der 21-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen am linken Auge zu und musste vom Rettungsdienst in eine Augenklinik nach Regensburg gebracht werden. Der 32-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten. (nr)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren