Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Wirtschaft: Feilen, hobeln, Locken wickeln

Wirtschaft
09.04.2019

Feilen, hobeln, Locken wickeln

Die Innungsmeister aus der Region wollen an einem Tag der offenen Tür viele junge Menschen fürs Handwerk begeistern.
Foto: Luzia Grasser

Bei einem Tag der Offenen Tür präsentiert sich das Handwerk. In einer lebendigen Werkstatt können junge Leute in 35 Berufe hineinschnuppern und sich selbst ausprobieren

Neu ist das nicht, was Kreishandwerksmeister Karl Spindler im Vorfeld zum „Tag des Handwerks“ sagt: Den Handwerkern in der Region geht’s blendend, die Auftragsbücher sind voll. Und doch gibt es Grund zum Klagen, denn es fehlt der Nachwuchs. Schon viel haben sich die Betriebe einfallen lassen, um Mitarbeiter zu gewinnen oder zu halten. Da gibt es Firmenautos, Tankgutscheine oder die Mitgliedschaft im Fitnessstudio wird bezahlt. „Die werden gehegt und gepflegt wie ein rohes Ei“, sagt Spindler. Jetzt versucht die Kreishandwerkerschaft Ingolstadt-Pfaffenhofen mit einer neuen Veranstaltung, Auszubildende für ihre Berufe zu gewinnen. Bei einem Tag der offenen Tür in der Handwerkskammer (Am Brückenkopf) stellen im Mai 14 Innungen 35 verschiedene Berufe vor – und bei allen können die Besucher selbst Hand anlegen. Spindler will sich mit dieser Veranstaltung bewusst von den zahlreichen Ausbildungsmessen abgrenzen. Sie findet an einem Samstag statt und die Interessenten können sich nicht nur mit Firmenchefs oder anderen Azubis austauschen oder bekommen Prospekte in die Hand gedrückt. Im Gebäude der Handwerkskammer können sie sich selbst in den verschiedenen „lebenden Werkstätten“ ausprobieren und testen, in welchem Beruf sie möglicherweise ein Geschick haben. So können sie bei der Friseurinnung Lockenwickler drehen, bei den Malern ein Fahrzeugteil lackieren, bei den Steinmetzen einen Kerzenhalter fertigen, bei den Metzgern Rindfleisch-Patties herstellen, bei der Bauinnung einen Baggersimulator ausprobieren oder bei den Zimmerern an einem Dachstuhl zu Werke gehen. Besucher, die bei der „Handwerks-Challenge“ sechs derartige Aufgaben erfolgreich geschafft haben, können eine Teilnahmekarte abgeben und gewinnen, unter anderem ein Smartphone, eine Drohne oder ein Tablet. Die Veranstalter betonen, dass sich der Tag des Handwerks nicht nur an potenzielle Auszubildende richtet. Alle, die sich gerne einmal handwerklich ausprobieren, sich über die verschiedenen Berufe informieren und auch so manches Vorurteil hinter sich lassen möchten, können am 11. Mai zwischen 10 und 16 Uhr ins Bildungszentrum der Handwerkskammer kommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.