Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Zickenkrieg in einem Café in Schrobenhausen

Schrobenhausen

19.10.2017

Zickenkrieg in einem Café in Schrobenhausen

Symbolbild
Bild: Julian Leitenstorfer

Zwei Frauen geraten zuerst in Streit und sich dann im wahrsten Sinne des Wortes in die Haare. Das hat für sie nun unangenehme Folgen.

Im wahrsten Sinne des Wortes in die Haare gerieten sich zwei Frauen aus Schrobenhausen am Mittwochvormittag in einem Innenstadtcafé in der Innenstadt.

Wie die Polizei mittteilt, stritten die beiden 33-Jährigen zunächst über die Pflege einer Person. Im Verlaufe dieses verbalen Streits fielen gegenseitige Beleidigungen und die Damen gingen dazu über, sich mit Müsli zu bewerfen und gegenseitig mit Kaffee zu überschütten. Daraus entwickelte sich schließlich eine körperliche Auseinandersetzung, bei der sich die beiden an den Haaren zogen und auch zuschlugen.

Eine Mitarbeiterin des Lokals konnte die Furien trennen und verständigte die Polizei. Beide Damen verletzten sich beim Schlagabtausch leicht und suchten einen Arzt auf. Weil durch den verschütteten Kaffee auch das Lokal verschmutzt wurde, wird gegen die Frauen neben Körperverletzung und Beleidigung auch wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren