Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Zu wenig Personal: ver.di protestiert

24.10.2017

Zu wenig Personal: ver.di protestiert

Aktion auch in Eichstätter Klinik

Ver.di ruft das Klinikpersonal erneut zu Protestaktionen auf. In der Klinik Eichstätt werden Beschäftigte die ganze Woche über nicht mehr kurzfristig zur „Kompensation des Personalmangels aus ihrer Freizeit einspringen“, wie die Gewerkschaft mitteilt. „Im Koalitionsvertrag muss die Einführung verbindlicher Personalvorgaben für alle Pflegebereiche im Krankenhaus stehen.“, sagt Arina Wolf, zuständige Gewerkschaftssekretärin für Gesundheit und Soziales für die Region 10: „Wer die Krankenhäuser jahrelang auf Verschleiß gefahren hat, Verweildauern verkürzt, Fallzahlen erhöht, ohne einen vernünftigen Ausgleich bei den Stellen zu schaffen, der muss sich nicht wundern, wenn der Pflegeberuf an Attraktivität verliert. Wenn immer mehr junge Menschen nach der Ausbildung im Krankenhaus andere Perspektiven suchen. Der Pflegeberuf ist ganz wunderbar, wenn die Bedingungen stimmen. Das Fachkräfteproblem ist hausgemacht.“

Die Gewerkschaft ver.di begleitet die Konstituierung des Bundestages und die laufenden Koalitionsverhandlungen mit Protestaktionen, um der Forderung nach einer gesetzlichen Personalbemessung zur Chefsache der neuen Regierung zu machen. „Deshalb lassen wir jetzt nicht locker und deshalb gehen unsere Proteste weiter. Die Personalausstattung darf sich nicht an betriebswirtschaftlichen Maßgaben orientieren, sondern am Pflegebedarf der Patienten und der Belastungssituation des Personals, “ sagt Wolf. Zur Abhilfe fordert ver.di unter anderem 20000 Stellen mehr. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren