Newsticker
Ukraine erhält im Juli erste Gepard-Panzer aus Deutschland
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Ingolstadt: Computerbetrüger wegen Millionenschaden vor Gericht

Ingolstadt
13.05.2022

Computerbetrüger wegen Millionenschaden vor Gericht

Vor dem Landgericht Ingolstadt muss sich derzeit ein Hacker verantworten.
Foto: Harry Jung

Plus Ein 24-Jähriger soll über ein Jahr lang Geld von fremden Konten abgebucht haben. Nun muss er sich vor dem Landgericht Ingolstadt verantworten.

Es ist kein alltäglicher Fall, mit dem sich der Vorsitzende Richter Konrad Kliegl derzeit am Ingolstädter Landgericht auseinandersetzen muss. Ein 24-Jähriger aus Essen sitzt dort auf der Anklagebank wegen gewerbsmäßigem Computerbetrugs und gewerbsmäßiger Fälschung beweiserheblicher Daten. Durch „Hacking“ von Online-Banking-Daten soll er einen Schaden in Höhe von knapp 1,4 Millionen Euro verursacht haben. Die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg – Zentralstelle Cybercrime Bayern – beschuldigt den jungen Mann, zwischen Juli 2019 und Oktober 2020 insgesamt mehr als 170 derartige Taten an verschiedenen Orten in Deutschland begangen zu haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.