Newsticker
RKI meldet erneut deutlichen Anstieg der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Neuburger Luftwaffengeschwader auch am Jahreswechsel im Einsatz

Neuburg
03.01.2022

Neuburger Luftwaffengeschwader auch am Jahreswechsel im Einsatz

Stets im Einsatz: Auch über den Jahreswechsel stellten die Soldatinnen und Soldaten des Taktischen Luftwaffengeschwaders in Neuburg sicher, dass im Luftraum nichts passiert.
Foto: Taktisches Luftwaffengeschwader 74

Auch zum Jahreswechsel sind die Neuburger Soldatinnen und Soldaten am Flugplatz des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 im Dienst, um die Sicherheit im Luftraum zu gewährleisten.

Da die Angehörigen des Geschwaders in Neuburg Silvester nicht zusammen mit ihren Familien feiern konnten, wurden sie am letzten Tag des Jahres vom Kommandeur der Technischen Gruppe, Oberstleutnant Matthias Helmerking sowie dem „Spieß“ des Stabes, Oberstabsfeldwebel Reinhard Bergmann, mit einem Geschenk überrascht.

„Mit dieser kleinen Geste wollen wir zeigen, dass unsere Kameradinnen und Kameraden einen wertvollen Dienst leisten und auch die Führung es sehr zu schätzen weiß, dass unsere Angehörigen auch an Heiligabend und Silvester ihren Dienst verrichten“, so der Kommandeur der Technischen Gruppe, Helmerking. Wie auch schon am Heiligen Abend durften sich die „Diensttuer“ über einen 20 Euro-Gutschein in Form der Neuburger Stadtwährung N€uro erfreuen.

„Mit den N€uros wollen wir auch ein klares Zeichen setzen, dass wir Teil der Region Neuburg sind und unsere regionalen Händler in der schwierigen Zeit auch aktiv zur Seite stehen“, sagte Helmerking weiter.

Neuburger Bundeswehrsoldaten überwachen auch zum Jahreswechsel den Luftraum

Grund zur Klage gibt es für die Angehörigen des Geschwaders trotz des Silvesterdienstes nicht, jeder Bereich hat sein eigenes kleines Zeremoniell, so gibt es traditionell in der Alarmrotte ein Raclette am Abend, während bei der Fliegerhorstfeuerwehr der Tag mit einer Schulung und Weiterbildung beginnt, die anschließend mit Rahmfleckerln und Pizza belohnt wird.

Die rund dreistündige Geschenke-Tour startete an der Munitionsniederlage Weichering, über die Wachlokale der Wilhelm-Frankl- Kaserne sowie der Basis Zell. Auch den Soldatinnen und Soldaten bei der Alarmrotte (QRA), dem Tower mit der Wetterstation und der Flugplatzfeuerwehr wurde ein Besuch abgestattet.

Neben den „Diensttuern“ am Flugplatz sind ca. 50 Angehörige des Geschwaders in der Amtshilfe aufgrund der Covid-19-Pandemie in verschiedenen Einrichtungen in Neuburg, Eichstätt und Aichach aktiv bzw. in Bereitschaft. (nr)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.