Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg-Schrobenhausen: Die Sache mit der „Luft“: Bürgermeister in Neuburg-Schrobenhausen feilschen um Kreisumlage

Neuburg-Schrobenhausen
04.12.2021

Die Sache mit der „Luft“: Bürgermeister in Neuburg-Schrobenhausen feilschen um Kreisumlage

Wenn's ums Geld geht, wird auch im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen heftig diskutiert.
Foto: Patrick Pleul/dpa (Symbolbild)

Plus Jedes Jahr im Dezember feilschen die Bürgermeister aus Neuburg-Schrobenhausen um die Summe, die sie an den Landkreis abtreten müssen. Neuburgs OB vermutet schon seit Jahren, mit aufgeblähten Zahlen um sein Geld gebracht zu werden. Einen „Beweis“ lieferte jetzt der Kämmerer.

Wäre Oberbürgermeister Bernhard Gmehling noch Richter, hätte er den Kämmerer des Landkreises ob seiner leichtfertig formulierten Aussage wohl überführen können. Denn schon seit Jahren hegt er den Verdacht – nein, er ist sich vielmehr sicher –, dass der Landkreis die Beträge für seine Vorhaben mehr oder weniger absichtlich zu hoch ansetzt. Mit der Folge, dass die Kreisbehörde ihre kalkulierten Ausgaben künstlich nach oben treibt und damit rechtfertigt, von den Kommunen mehr Geld als nötig einzufordern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.