1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Aufsteiger schon wieder an der Tabellenspitze

A-Klasse Neuburg

25.08.2014

Aufsteiger schon wieder an der Tabellenspitze

Bescherte seiner Mannschaft mit dem späten 1:1-Ausgleichstreffer zumindest noch einen Zähler: Sinnings Stefan Appel (links).
Bild: Xaver Habermeier

Untermaxfelds „Zweite“ marschiert nach 3:2-Derbysieg gegen Ludwigsmoos vorne weg

Der zweite Spieltag der Saison sorgte für einige Überraschungen. Während im Match zwischen Weichering und Baar alle Tore per Strafstoß fielen, schoss Veysel Sentürk den Liganeuling Türkenelf Schrobenhausen mit vier Treffern zum Sieg. Außerdem findet sich der Aufsteiger aus Untermaxfeld als einziges Team, das bisher beide Partien für sich entscheiden konnte, auf dem Platz an der Sonne wieder. Anders der FC Schrobenhausen, der wie im Vorjahr eine 2:0-Führung gegen den TSV Ober-/Unterhausen verspielte. (makol)

Sinning – Berg im Gau II 1:1

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Match trennten sich die Gäste aus Berg im Gau und der SV Sinning mit einem gerechten 1:1-Unentschieden. Während Sinning mit einem Pfostenschuss die beste Möglichkeit der ersten Hälfte hatte, beherrschten die Gauer über weite Strecken das Geschehen. Nach der Halbzeit dominierte dafür der SVS etwas mehr. Jedoch ließ man gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt liegen. Dafür ging es dann in der Schlussphase Schlag auf Schlag. Zunächst gingen die Gäste in der 84. Minute in Führung. Ein langer Abschlag wurde im Mittelfeld verlängert, sodass Jonas Müller freie Bahn hatte und überlegt zur Führung einschob. Nur eine Minute später glich Sinning wieder aus. Nach einem krassen Schnitzer des Torwart-Urgesteins Helmut Seel nutzte Stefan Appel die ihm sich bietende Chance und bescherte dem SVS somit den ersten Punkt in dieser Saison. (thr)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Langenmosen II – Holzheim 2:2

Nach dem 1:1 in Brunnen sah es lange nach dem ersten Saisonsieg für Langenmosen II aus. Gegen den Tabellenführer Holzheim, der mit der Empfehlung eines 6:1 gegen Sinning anreiste, führte die DJK schnell mit 2:0. Am Ende reichte es dann aber nur zu einem 2:2-Unentschieden. Für Langenmosen trafen Andreas Mayr (19.) und David Pferner (22.). Für Holzheim war zweimal David Pirvu (50./65.) erfolgreich. (nym)

Türkenelf Schrob. – Brunnen 4:0

Gegen eine sehr schwache DJK Brunnen setzte sich der Liganeuling FC Türkenelf Schrobenhausen in der Höhe verdient mit 4:0 durch. „Wenn wir mehr Gas gegeben hätten, wäre auch ein 6:0 oder 7:0 dringewesen. Brunnen hätten wir stärker eingeschätzt“, resümiert Schrobenhausens Abteilungsleiter Tekin Halici. „Spieler des Tages“ war mit Sicherheit Veysel Sentürk, der alle vier Treffer für die Heimelf erzielte. Auf das 1:0 in der 23. Minute folgte nur zwei Minuten später der zweite Treffer der Gastgeber. Mit seinem dritten Tor in der 77. Minute sorgte Sentürk dann für die Entscheidung. Seine überragende Leistung krönte der Stürmer mit dem 4:0 per Elfmeter (89.). (makol)

Untermaxf. – Ludwigsmoos 3:2

In einer anfangs ausgeglichenen Partie erzielte Thomas Edler für die TSG nach 34 Minuten den 1:0-Führungstreffer, der aus einem schönen Konter über die rechte Außenbahn resultierte. Nur sechs Minuten später glich Peter Aschenmeier zum 1:1 für seine Farben aus. Für die erneute Führung der Heimelf sorgte Daniel Kraus. In der Folge konnten sich beide Teams keine nennenswerten Chancen herausarbeiten, da beide Abwehrreihen gut standen. Dennoch gelang es Ludwig Müller in der 57. Minute, den Vorsprung der Gastgeber durch ein Freistoßtor auszubauen. Der Treffer des SV Ludwigsmoos durch Sascha Brosi war nur noch Ergebniskosmetik (87.). (tsg)

Oberhaus. – Schrobenh. 3:2

„Wir haben im ganzen Spiel nie richtig in unsere Bahn gefunden“, ärgert sich Schrobenhausens Spielertrainer Zoran Petrovic über die Leistung seines Teams. Jedoch sah es zu Beginn der Partie noch sehr vielversprechend für die Gäste aus. Denn trotz zahlreicher Abwehrschwächen ging der FCS durch die Tore von Zoran Petrovic (32.) und Devrim Koschmar (37.) mit 2:0 in die Pause. Trotz Warnung des Trainers in der Halbzeitansprache, legten die Gäste nicht nach, sondern verloren nach dem 1:2 durch Thomas Stegmeier völlig den Faden (73.). Denis Kugler nutze die Schwächen der Schrobenhausener folglich zum 2:2-Ausgleich (75.). „Das Eigentor in der Nachspielzeit war dann symptomatisch für die schlechte Leistung“ (Petrovic) der Gäste. So verspielten die Kicker aus Schrobenhausen wie schon im Vorjahr eine 2:0-Führung gegen den TSV. (makol)

Weichering – Baar 2:1

In einer qualitativ schlechten Partie setzte sich die Heimelf aus Weichering glücklich mit 2:1 gegen den SV Baar durch. Bereits in der fünften Minute brachte Patrick Kefer die Gäste mit 1:0 in Führung, als er einen Strafstoß eiskalt verwandelte. Genauso treffsicher machte es ihm Xhemajl Halili nur fünf Zeigerumdrehungen später nach. Auch das dritte und entscheidende Tor der Begegnung fiel per Elfmeter. Diesmal versenkte Michael Brand die Kugel sicher zum Siegtreffer. Kurz vor Schluss sah sich der Unparteiische Reinhard Härtl, der die Partie souverän leitete, gezwungen, den Baarer Andreas Mertl noch mit “Gelb-Rot“ vom Platz zu stellen (89.). (makol)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P1233278.tif
Kanupolo

Moral bewiesen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen