1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Berg im Gau stürzt den Tabellenführer

Kreisliga Ost

04.11.2013

Berg im Gau stürzt den Tabellenführer

Überraschung: Der BSV Berg im Gau mit Christian Fröhlich (links) und Daniel Marx (rechts) besiegte den Tabellenführer SV Thierhaupten mit Thomas Schwegler (Mitte), der hier klären kann, mit 3:1.
Bild: Bastian Lauer

3:1-Sieg gegen SV Thierhaupten. Nun steht der BC Aichach II nach einem 3:0 gegen den VfR Neuburg oben

Neuburg Überraschend gewann Münster in Adelzhausen. Außerdem behielt Berg im Gau gegen Thierhaupten die Oberhand. Unentschieden endeten die Partien zwischen Affing II und Untermaxfeld sowie Rinnenthal gegen Langenmosen. (karmi)

Aichach II – VfR Neuburg 3:0

Nach Fehlern im Spielaufbau und Fehlern in der Abwehrarbeit kamen die Gastgeber immer gefährlich vor das Tor. In der achten Minute bereits der 1:0–Führungstreffer der Aichacher. Die Abwehr bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Dominik Koch schloss ungehindert ab. In der Folgezeit erspielten sich die Gastgeber weitere Torchancen, ohne sie zu nutzen. In der 44. Minute fiel das 2:0 für Aichach. Nach einem Freistoß von Ferdinand Weide klatschte der Ball an den Pfosten. Maximilian Schacherl reagierte am schnellsten und brachte den Ball im Tor unter. So ging es in die Pause. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der VfR fand nicht statt. In der 50. Minute dann das 3:0 für die Gastgeber. Wieder war es Schacherl, der nach einer Flanke am schnellsten reagierte und den Ball im Tor versenkte. Nun ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen und der VfR kam zu Torchancen durch Rafet Gashi, der das Kunststück fertig brachte, das leere Tor nicht zu treffen. Noch einmal Gashi sowie Hasanbegovic und Grabias hatten gute Einschussmöglichkeiten, vergaben jedoch. Am Ende ein verdienter Sieg der Gastgeber. (johe)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Affing II – Untermaxfeld 1:1

Im Grunde spiegelt das Endergebnis eine ausgeglichene Partie zwischen Affing II und der TSG Untermaxfeld wieder. Aufgrund des Spielermangels hatte Affing mehrere Spieler zur Hilfe gerufen, die schon lange nicht mehr für die Mannschaft im Einsatz waren. Unter anderem Martin und Hannes Meier, Peter Moll und Marcus Engelschalk. Die vom Interimstrainer ausgegebene Strategie, defensiv zu spielen und auf Konter zu setzten, ging auf. In der 32. Minute schoss Markus Klein aus etwa zwei Metern eine Flanke von Andreas Pischel zum 1:0 ins Tor. Danach drehte allerdings Untermaxfeld auf und erkämpfte sich mehr Anteile am Spiel. In der 40. Minute schraubte sich André Fleury nach oben und versenkte einen Kopfball. Nach dem Wiederanpfiff war das Spiel ausgeglichen. Beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig. (schr)

Adelzhausen – Münster 0:2

Zu Beginn verfehlten sowohl Dominik Müller als auch Christoph Mahl das Gästetor. Bald darauf hatte Münster seine ersten Chancen, doch Manuel Kefer und Philipp Fetsch vergaben. Erfolgreich war dagegen Markus Durner, der mit einem flachen Schuss ins linke Eck zum 1:0 traf (34.). Auch in der zweiten Halbzeit parierte der Torwart mehrere Schüsse. Kefer hatte eine Großchance, die aber Jürgen Dumbs parierte (77.). In der 86. erzielte der eingewechselte Christian Wiener mit seinem ersten Ballkontakt das 2:0. (schr)

Rinnenthal – Langenmosen 3:3

Die DJK Langenmosen hat den möglichen Sprung auf Platz eins der Kreisliga Ost verpasst. Zum Rückrundenauftakt kamen die Schützlinge von Trainer Stefan Weber trotz dreimaliger Führung nicht über ein 3:3-Unentschieden beim BC Rinnenthal hinaus. Mit dem ersten erwähnenswerten Angriff gelang Langenmosen die Führung. Nach einem Konter legte Spielführer Michael Baierl klug quer auf Tobias Schmid, der zum 0:1 traf (17.). Langenmosen war danach das spielbestimmende Team. Rinnenthal blieb aber gefährlich. Drei Minuten vor dem Pausenpfiff kassierte die DJK das 1:1 durch Jürgen Pestel (42.). Die Weber-Truppe ließ sich nicht aus der Fassung bringen und ging in der 58. Minute erneut in Führung: Der mit aufgerückte Benjamin Weindl hatte sich rechts durchgetankt und seine Hereingabe verwertete Toptorjäger Tobias Baierl mit seinem bereits neunten Saisontreffer zum 2:1 für Langenmosen. Doch wieder hatten die Platzherren die für sie richtige Antwort parat, als Alexander Lulei nach einer vermeintlich bereits geklärten Situation zum 2:2 einköpfen konnte (62.). Matthias Thurnhofer, der kurz zuvor noch zu lange gewartet hatte (65.), brachte die Blauweißen in der 67. Minute zum dritten Mal in Front. Dass es am Ende nicht zum Sieg reichte, lag an Thomas Losinger, der in der 78. Minute nach einem Eckball zum 3:3-Endstand einköpfte. (nym)

Berg im Gau – Thierhaupten 3:1

Die Gäste waren anfangs stark und konnten bereits in der neunten Minute durch Reinhold Armbrust per Kopf die Führung erzielen. Aufgewacht durch das Gegentor erzielte Marcel Kappelmaier in der 20. Minute den Ausgleich. Fünf Minuten später wurde BSV–Stürmer Tobias Nabe regelwidrig im Strafraum gefoult und Daniel Marx verwandelte sicher. Anschließend entwickelte sich eine hektische Partie mit sehr vielen Fouls und Nicklichkeiten. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer einen leidenschaftlichen Kampf beider Mannschaften. In der 56. Spielminute zeigte der Schiedsrichter dem Thierhauptener Radu Somodi die Rote Karte nach einer Auseinandersetzung mit BSV–Spielertrainer Holger Heimisch. Nun wurde das Spiel hektisch und der Schiedsrichter hatte größte Mühe, das Spiel unter Kontrolle zu halten. Durch die Überzahl ergaben sich mehr Räume für den BSV und Nabe hatte die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch der Gästeschlussmann Michael Potnar hielt prächtig (60.). Nach einem Missverständnis hatten die Gäste in der 65. Minute die Chance zum Ausgleich, doch der Torschuss konnte zur Ecke geklärt werden. 15 Minuten vor Abpfiff dann die Vorentscheidung. Nachdem Marx vom herausstürmenden Schlussmann Potnar gefoult wurde, gab es einen Freistoß für Berg im Gau, den Marx aus 20 Metern in die rechte Ecke hämmerte. Die Gäste versuchten noch einmal alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die beste Möglichkeit vergab der BSV in der Nachspielzeit. (biel)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FC_Ehekirchen_Panknin.tif
Bezirksliga Nord

Panknin: „Unser Ziel ist der Landesliga-Aufstieg“

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden